Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Das Rathaus ist derzeit nur nach telefonischer Vereinbarung geöffnet. Besucher*innen müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Fokusgruppen Zukunftsbilder und Handlungsempfehlungen

1997 und 1999
Moderation: Ralf Schüle und Monika Halbig

Im Rahmen eines Projektes  der  Forschungsgruppe Umwelt- und Stadtsoziologie der TU Darmstadt  wurden in Riedstadt sechs sogenannte "Fokusgruppen" durchgeführt.

Für zwei dieser Veranstaltungen wurden die insgesamt 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach einer Zufallsmethode ermittelt. Ihre Aufgabe war es, anhand von eigenen Ideen und vorhandenem Material Zukunftsbilder über die zu erwartenden künftigen Umweltentwicklungen zu entwickeln und sich mit Maßnahmenvorschlägen zu beschäftigen Vier weitere "Fokusgruppen" wurden mit Jugendlichen, Sozialhilfeempfängern und Senioren durchgeführt.  Auch in diesen Gruppen entwickelten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Zukunftsbilder und diskutierten Handlungsmöglichkeiten.

Dabei wurde zum Beispiel ein drastisch reduzierter Energieverbrauch durchweg mit positiven Zukunftsbildern zusammengebracht, während die erforderlichen Maßnahmen zur Umsetzung zwiespältige Gefühle hervorriefen. Die Möglichkeiten des eigenen Handelns wurde von den Teilnehmenden sehr unterschiedlich eingeschätzt. Grundkonflikt bei allen  "Fokusgruppen"-Veranstaltungen war, wer denn für das Handeln verantwortlich sei, das Individuum oder der Staat.

Ergebnis

Ergebnisse aus den Fokusgruppen finden sich in den Zielsetzungen zum Verkehr und zum Klimaschutz in der Lokalen Agenda 21 wieder.