Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Das Rathaus ist derzeit nur nach telefonischer Vereinbarung geöffnet. Besucher*innen müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Elisabeth-Langgässer-Wanderweg

Die in Alzey geborene Dichterin Elisabeth Langgässer (* 23. Februar 1899 + 25 Juli 1950) verbrachte einige Jahre als Lehrerin in Griesheim bei Darmstadt. Auf ihren vielen Wanderungen und Radtouren durch die Auenlandschaft des Rieds und entlang des Altrheins holte sich die Naturlyrikerin viele Anregungen für ihr dichterisches Werk. Insbesondere in ihrem bekanntesten Buch „Gang durch das Ried“ (1936) finden sich viele Anspielungen und Hinweise auf die heutige Riedstädter Gemarkung - den Erfelder Altrhein, den Plattenhof in der Knoblochsaue oder auch den Bensheimerhof bei Leeheim.

Zum 100. Geburtstag der Autorin hat die Gemeinde Riedstadt 1999 in Zusammenarbeit mit der Elisabeth-Langgässer-Gesellschaft Darmstadt einen etwa zwölf Kilometer langen Wanderweg im Bereich des Naturschutzgebietes Knoblochsaue angelegt. Dieser mit Schildern markierte Weg wird mittlerweile von vielen Spaziergängern und Literaturfreunden zu jeder Jahreszeit gerne genutzt. Auf den Hinweistafeln des Wanderweges finden sich einige biografische Daten und Zitate der Schriftstellerin, die aufgrund ihrer jüdischen Herkunft in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt wurde. Elisabeth Langgässer erhielt in ihrem Todesjahr 1950 posthum den Büchnerpreis.

Karte zum Wanderweg als download (PDF, 329 KB)