Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Das Rathaus ist nach der Corona-Pandemie ab sofort wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet!
Wir empfehlen allen Bürgerinnen und Bürgern weiterhin die Nutzung der Online-Terminvergabe

Stiftung mit hervorragendem Jahresabschluss

Bürgermeister Marcus Kretschmann konnte bei Betriebsversammlung positive Dinge verkünden

Die Stiftung Soziale Gemeinschaft Riedstadt hat ihren Sitz in der Wilhelm-Leuschner-Straße 21 in Erfelden.

Die Stiftung Soziale Gemeinschaft Riedstadt steht hervorragend da und konnte das Jahr 2021 mit einem Überschuss von rund 46.500 Euro abschließen. Diese positive Neuigkeit konnte der Vorsitzende des Stiftungsvorstands, Bürgermeister Marcus Kretschmann, den Mitarbeitenden der Stiftung bei einer Betriebsversammlung verkünden.  

„Ein solch positives Ergebnis hatten wir, glaube ich, noch nie“, erklärte der Bürgermeister. Nach den finanziellen Turbulenzen früherer Zeiten ein umso erfreulicheres Ergebnis. „Wir waren sparsam und waren aber auch sehr digital unterwegs“, erklärte der Stiftungsvorstandsvorsitzende zu den Gründen. Denn durch die Digitalisierung gebe es auf der Ertragsseite keine Fehlerquote mehr.  

Die Büchnerstadt als Besitzerin des Gebäudes habe einige Dinge investiert, darunter insbesondere den Ersatz des Treppenlifters für die Barrierefreiheit am Eingang, berichtete Kretschmann weiter. Zudem werde die Stiftung, wie alle städtischen Gebäude, ans Glasfasernetz angeschlossen.  

„Es hat sich sehr bewährt“, sagte er zu der Neustrukturierung der Geschäftsleitung, die sich seit einiger Zeit auf drei Schultern verteilt: Pflegedienstleiterin Gabi Köstler, Beatrix Macus für die Verwaltung und die Leiterin der Beratungsstelle für ältere Menschen Riedstadt und Stockstadt, Stefanie Drozdzynski, sind für ihre jeweiligen Bereiche zuständig. „Ich erlebe im Haus eine große Zufriedenheit mit dieser Regelung und kann auch für den Vorstand sagen, das passt. Daran wollen wir auch festhalten“, betonte Bürgermeister Kretschmann.  

Und noch etwas sehr Positives konnte der Stiftungsvorstandsvorsitzende berichten: Erneut hat der Pflegedienst bei der jährlichen Prüfung des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) die Bestnote erhalten. Für all diese guten Nachrichten sprach er den Mitarbeitenden seinen Dank aus. „Sie sind das Kapital der Stiftung. Zur Bewahrung dieser Qualität sind wir auf Sie angewiesen und bedanken uns für Ihr Engagement.“ Ein Dank, dem sich auch die Fachbereichsleiterin Kinder, Jugend und Soziales Petra Fischer und Stadtrat Richard Kraft vom Stiftungsvorstand anschlossen.