Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

!!BITTE BEACHTEN SIE: Das Rathaus ist aktuell nur nach telefonischer oder Online-TERMIN-Vereinbarung geöffnet!!!
Alle Besucher*innen müssen zur Bedeckung von Mund und Nase eine medizinische Maske tragen. Es gilt die 3-G-Regel, wonach nur Geimpfte, Genesene oder tagesaktuell Getestete das Rathaus betreten dürfen.

„Lieder unter den Linden“

BüchnerBühne und evang. Kirchengemeinde Leeheim laden zum bunten musikalischen Programm in den Kirchgarten

Die BüchnerBühnen-Band mit Bastian Hahn, Mélanie Linzer  und Vincent Hoff (v.l.n.r.)
Die BüchnerBühnen-Band mit Bastian Hahn, Mélanie Linzer und Vincent Hoff (v.l.n.r.)

Kulturveranstalter gehören zu den größten Verlierern der Corona-Pandemie. Als am vergangenen Sonntag die Riedstädter BüchnerBühne nach vielen Monaten der Zwangspause zum ersten Mal unter strengen Auflagen wieder öffentlich auftrat, war die Nachfrage groß. Damit wurde auch deutlich, wie groß der „Hunger nach Kultur“ für viele Theaterfreunde mittlerweile geworden ist. Nun gibt es am kommenden Samstag, dem 5. Juni ab 19:00 Uhr im Kirchgarten der evang. Kirchengemeinde Leeheim „Unter den Linden“ (Zugänge über Kirchstraße oder Klappergasse) einen Liederabend, bei dem die evangelische Kirchengemeinde Leeheim und die BüchnerBühne erstmals gemeinsame Sache machen.  

Veranstaltungen dieser Größenordnung dürfen aktuell nur im Freien und unter Hygieneauflagen stattfinden. Deshalb ist die BüchnerBühne der evangelischen Kirchengemeinde Leeheim und dem örtlichen Pfarrer Jürgen Bode ganz besonders dankbar, dass dem Theater in schwierigen Zeiten  „Asyl gewährt“ wird.  

Bei „Lieder unter den Linden“ wird zum ersten Mal die Büchner-Bühnen-Band öffentlich auftreten. Die Ensemblemitglieder des Theaters Mélanie Linzer, Bastian Hahn und Vincent Hoff präsentieren eine Auswahl aus ihrem Lieder-Repertoire.  

Außerdem werden Sängerinnen und Sänger der evangelischen Kirchengemeinde Leeheim und aus deren Umfeld den musikalischen Abend ergänzen. Solisten, Duos oder Trios, Gesang mit Klavier- oder Gitarrenbegleitung oder A-Capella-Songs werden das bunte Programm bereichern.  

Einlass gibt es nur für vollständig Geimpfte, Genesene und für Getestete mit einem aktuellen Test. Entsprechende Dokumente müssen vorgezeigt werden, vor Ort besteht keine Testmöglichkeit. Am Eingang werden die Kontaktdaten erfasst. Zugelassen ist die Veranstaltung für maximal 60 Besucher*innen. Um Schlangen zu vermeiden, öffnet der Einlass bereits um 18:00 Uhr. Es gelten die gängigen Hygiene- und Abstandsregeln; auf dem gesamten Gelände besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen oder virenfilternden Maske. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Aufgrund der Corona-Verordnungen fällt die Veranstaltung bei Regenwetter aus – ein Umzug in die Kirche ist in einem solchen Fall leider nicht zulässig.