Komödiantische Eheberatung

„Die Wunderübung“ kehrt im Mai (17./18.) zurück auf die BüchnerBühne

Der Haussegen hängt schief: Mélanie Linzer und Oliver Kai Müller als Ehepaar Dorek
Der Haussegen hängt schief: Mélanie Linzer und Oliver Kai Müller als Ehepaar Dorek

Für die tief zerstrittenen Eheleute ein Graus, für den Paartherapeuten eine zunehmend zermürbende Herausforderung - und für das Theaterpublikum ein Riesenspaß: Die komödiantische Eheberatung „Die Wunderübung“ des österreichischen Autors Daniel Glattauer ist im Mai noch zwei Mal in der BüchnerBühne Riedstadt, Kirchstraße 16 in Riedstadt-Leeheim, zu sehen: Am Freitag, 17. Mai und Samstag, 18. Mai, jeweils um 19.30 Uhr. Das gemütliche Theatercafé öffnet bereits eine Stunde vorher. 

Der Wiener Autor Daniel Glattauer versteht es, Paare in pointierten Dialogen kommunizieren zu lassen. In seinem Roman „Gut gegen Nordwind“ ist es die amüsante Annäherung zweier völlig Unbekannter per E-Mails, im dem Theaterstück „Die Wunderübung“ das genaue Gegenteil: Joana (Mélanie Linzer) und Valentin Dorek (Oliver Kai Müller) haben sich in 17 Ehejahren gründlich auseinandergelebt und nutzen die Paartherapie für eine wortgewaltige Abrechnung mit dem Partner. „Kompliment, in der Polemik sind Sie ein eingespieltes Team. Sie haben eine außergewöhnlich lebendige Streitkultur auf hohem Niveau“, stellt denn auch mit professionell positiver Wortwahl und doch deutlicher Erschöpfung der Paartherapeut (Christian Suhr) fest.  

Dabei hatte alles so schön angefangen: Liebe auf den ersten Unterwasserblick im Tauchurlaub in Ägypten. „Wir hätten nie auftauchen sollen“, seufzt da Joanna. Doch 17 Jahre später scheint alles Therapeuten-Werkzeug des schwer gebeutelten Paarberaters keinen Erfolg zu bringen, auch wenn er vom Rollenspiel bis zur titelgebenden Wunderübung alles versucht. Die für alle Beteiligten außergewöhnliche Therapiesitzung nimmt dennoch einige so überraschende wie vergnügliche Wendungen.  

Theaterkarten für die beiden Aufführungen sind über den Ticketshop unter www.buechnerbuehne.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen über Reservix zu bekommen. Die Buchhandlungen Bornhofen in Gernsheim und Faktotum in Wolfskehlen, die Infothek des Landratsamtes in Groß-Gerau sowie „Florales & Handgemachtes“ in Goddelau, Weidstraße 5 F, sind weiterhin örtliche Vorverkaufsstellen des Veranstalters. Generell sind auch Geschenkgutscheine für die einzelnen Vorstellungstermine erhältlich. Ein direkter Kartenkauf ist außerdem dienstags und freitags zwischen 10:00 und 13:00 Uhr im Theater möglich.  

Das Foto wurde uns freundlicherweise von Harald von Haza-Radlitz, Gernsheim zur Verfügung gestellt.