Von der Raupe zum Schmetterling

Kinder der Kita Sonnenschein erleben, wie Distelfalter schlüpfen

Der Tisch für das Schmetterlingsprojekt im Flur der Kita Sonnenschein
Der Tisch für das Schmetterlingsprojekt im Flur der Kita Sonnenschein

Wie aus Raupen Schmetterlinge werden, konnten jetzt Kinder der Kindertagesstätte Sonnenschein in Riedstadt-Erfelden ganz aus der Nähe erleben. Für drei Wochen zogen sieben Raupen in den Flur des Kindergartens. Gespannt schauten die Kinder jeden Tag, wie sich die Raupen veränderten und immer größer wurden. Um all die vielen Fragen umfassend zu beantworten, stellten die Erzieherinnen verschiedene Bücher, Bilder und andere Materialien bereit, die auch von interessierten Eltern rege genutzt wurden.  

Das Thema „Von der Raupe zum Schmetterling“ wurde auch in den verschiedenen altershomogenen Gruppen aufgegriffen und besprochen. Die Raupen wurden immer größer, bis die Kinder entdeckten, dass sie sich verpuppten. Zwei Kinder setzten daraufhin die Puppen vorsichtig in ein Schmetterlingsnetz, um ihnen mehr Platz zu geben und sie besser beobachten zu können. Dann war es endlich soweit: zur Freude der Kinder schlüpften alle sieben Schmetterlinge aus ihren Puppen. Alle bestaunten die frisch geschlüpften Distelfalter und gaben ihnen Blumen, Obst und Fruchtzuckerwasser zum Füttern.  

In dieser Woche blieben die Schmetterlinge noch zu Gast im Flur der Kita Sonnenschein und wurden dort ausgiebig beobachtet. Doch dann hieß es Abschied nehmen. Die Kinder trafen sich im Garten und öffneten das Schmetterlingsnetz. Doch da es ein kalter Tag war flogen die Schmetterlinge nicht sofort hinaus. Erst über das Wochenende verließen alle Distelfalter das Netz. Auch für Kinder, die die Verwandlung von der Raupe zum Schmetterling aus Büchern wie „Die Raupe Nimmersatt“ kannten, war das hautnahe Erleben dieser Verwandlung eine spannende Erfahrung.