Tempo 30 in Erfelden

Stadt initiiert Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Hauptdurchgangsstraße

Der Kinder wegen: Tempo 30 im Bereich der Kita Sonnenschein in Erfelden
Der Kinder wegen: Tempo 30 im Bereich der Kita Sonnenschein in Erfelden

Auf Initiative der Stadt ist ein Teilstück der stark befahrenen Wilhelm-Leuschner-Straße im Stadtteil Erfelden jetzt mit „Tempo-30“ beschildert. Die neuen Schilder gehen auf eine Anregung einer Erfelder Bürgerin zurück. Die verkehrsrechtliche Anordnung erfolgte durch die Stadt Riedstadt als Straßenverkehrsbehörde; die Umsetzung durch Hessen Mobil.  

Nach einer gesetzlichen Neuregelung können Straßenbereiche vor Kindertagesstätten jetzt einfacher mit Tempolimits versehen werden. Die 30-km-Grenze gilt nunmehr zwischen der Zufahrt in das neue, innerörtliche Neubaugebiet (ehemaliger Haupter-Markt, Gustav-Adolf-Straße) bis zum Abzweig in die Fischergasse an der Bäckerei Funk. Somit sind neben der Kindertagesstätte Sonnenschein und der evangelischen Kirche auch das Wohnheim der Vitos GmbH im Bereich des Erfelder Heimatmuseums und die Geschäftsstelle der Stiftung Soziale Gemeinschaft Riedstadt mit in die Geschwindigkeitsbegrenzung einbezogen.  

Die Stadt hofft nun, dass sich alle Verkehrsteilnehmer an die neue Geschwindigkeitsbegrenzung halten und so zu einer Erhöhung der Sicherheit für die schwächsten Verkehrsteilnehmer beitragen. Die Kommunalpolizei wird nach einigen Tagen der Eingewöhnung Geschwindigkeitskontrollen durchführen.