Restkarten für Seniorentagesausflug

Bustour am 24. Mai führt in die fränkische Kaiserstadt Bamberg

„Klein Venedig“ in Bamberg (Foto © Alfred Teske / pixelio.de)
„Klein Venedig“ in Bamberg (Foto © Alfred Teske / pixelio.de)

Noch gibt es einige freie Plätze in den Bussen, die am Donnerstag, 24. Mai unternehmungslustige Riedstädter Senioreninnen und Senioren zu einem Ausflug die fränkische Kaiserstadt Bamberg bringen werden. Unter der Reiseleitung von Patrick Fiederer wird in der liebenswerten Stadt ein anregendes und unterhaltsames Programm geboten. Teilnahmekarten sind derzeit noch zum Preis von 39 Euro am Empfang des Riedstädter Rathauses zu erhalten. Darin sind die Kosten der Busreise, der Stadtführung und eines Mittagessens enthalten.  

Die oberfränkische Stadt Bamberg besitzt viel Flair, denn sie bietet neben mittelalterlichen, gotischen und barocken Gebäuden weitere zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie Burgen und Schlösser. Eine Besonderheit ist die über die Jahrhunderte erhalten gebliebene Altstadt, die zum Weltkulturerbe gehört und unzählige Touristen aus der ganzen Welt anzieht.  

Bekannt ist Bamberg jedoch auch für seine Biertradition und urige Brauereien. Aufgrund der sieben Hügel, auf denen die Stadt einst erbaut wurde, wird sie auch heute noch als „Fränkisches Rom“ bezeichnet. Bei einer Stadtführung durch die Altstadt können die Riedstädter Senioren den besonderen Charme der Stadt erleben.  

Da das „alte Bamberg“ überwiegend aus Kopfsteinpflaster besteht, wird empfohlen festes Schuhwerk zu tragen. Wer weniger mobil ist und einfach nur entspannen möchte, kann dies in einem der zahlreichen Restaurants oder gemütlichen Cafés der Altstadt tun.  

Für weitere Fragen oder Teilnahmekarten steht der städtische Beauftragte für die Senioren-Tagesfahrten Patrick Fiederer gerne zur Verfügung (Hunsrückstraße 23, Riedstadt-Leeheim, Telefon 06158 747184, E-Mail: mail(at)fiederer.net).

Das Foto oben stammt von  Alfred Teske / pixelio.de.