Piano-Bar zu „Beggar´s Opera“

Bastian Hahn, Hausmusiker der BüchnerBühne, am Klavier
Bastian Hahn, Hausmusiker der BüchnerBühne, am Klavier

Erstmals widmet sich Hausmusiker und Musikpädagoge Bastian Hahn einem Thema in zwei Folgen der Piano-Bar. Am Sonntag, 18. Februar und am Sonntag, 25. März dreht sich alles um die „Beggar´s Opera“ von John Gay, die 1728 uraufgeführt wurde und so einem neuen Musikgenre - der "Ballad Opera" – in England zum Durchbruch verhalf. Wegen der großen Nachfrage nach dem sonntäglichen Musikworkshop sind beide Veranstaltungen bereits durch den Vorverkauf ausgebucht.  

Als Gesellschaftssatire, die sowohl höhere als auch niedere Stände ironisierte und gleichermaßen sentimental wie anti-romantisch wirkte, begeisterte die „Beggar´s Opera“ das Publikum, alarmierte jedoch auch die Zensoren. Gays realistischer Blick zeigt sich in der Darstellung damaliger gesellschaftlicher Entwicklungen – Verarmung infolge der Bevölkerungszunahme, Kriminalität, Prostitution, Alkoholismus insbesondere durch den Gin-Konsum – und in amüsanten Anspielungen auf das zeitgenössische Theater.