Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Das Rathaus ist derzeit nur nach telefonischer Vereinbarung geöffnet. Besucher*innen müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Orientierung für Betroffene und Angehörige

10. Auflage des Wegweiser Demenz erschienen

Wenn sich der Verdacht verfestigt, dass ein nahestehender Mensch von Demenz betroffen sein könnte, ist guter Rat teuer: Was tun? Wohin kann man sich wenden? Wo bekommt man Hilfe und Unterstützung?  

An diesem Punkt setzt das Netzwerk Demenz mit seinem Wegweiser Demenz an. Das regionale Nachschlagwerk ist jetzt in zehnter Auflage erschienen und bietet Orientierung für  betroffene Menschen und deren Angehörige. Die darin beschriebenen schrittweisen Handlungsempfehlungen sind der Fahrplan, um eine sichere Diagnose zu erhalten, Hilfsmöglichkeiten in Anspruch zu nehmen und Entlastung für alle Beteiligten zu erreichen. Mit mehr als 50 Kooperationspartnern im Kreis Groß-Gerau bietet der Wegweiser Demenz eine Orientierung für Hilfesuchende auf Kreisebene. Ein Erfolgsprojekt, welches sich in über zehn Jahren etabliert hat.  

Der Wegweiser Demenz ist in vielen Beratungsstellen des Kreises erhältlich. Darunter auch in der Kontaktstelle Süd, der Beratungsstelle für ältere Menschen im Südkreis – Riedstadt, Telefon 06158-2579, können Sie den Wegweiser bekommen. Unter www.netzwerk-demenz-gg.de finden sich weitere Informationen und der aktuelle Wegweiser zum Download.