Gedankengänge – Vom Gehen und Bleiben

Ein literarischer Streifzug mit Christian Wirmer am 31. Januar in der Kunstgalerie am Büchnerhaus

Christian Wirmer bei einer Lesung
Christian Wirmer bei einer Lesung
Christian Wirmer im Getriebe der Großstadt
Christian Wirmer im Getriebe der Großstadt

Christian Wirmer war mit seinen Lesungen und Theaterinszenierungen schon häufig Gast am Büchnerhaus. Nun ist es dem Kulturbüro gelungen, den Darmstädter Schauspieler mit der Premiere seiner neuesten Lesung nach Riedstadt zu holen. Am Donnerstag, 31. Januar 2019 um 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr) begibt sich Christian Wirmer unter dem Titel „Gedankengänge – Vom Gehen und Bleiben“ auf einen Streifzug durch die Literatur. Karten zum Preis von zwölf Euro sind im Vorverkauf am Empfang des Riedstädter Rathauses oder an der Abendkasse erhältlich.  

Der deutsche Schriftsteller Ilija Trojanow beschreibt das Grundbedürfnis des Gehens so: „Das Gehen ist uns quasi in die Wiege gelegt. Es geht nur darum, dass jede Generation das immer wieder entdecken muss, weil diese teuflischen Einflüsterungen der Bequemlichkeit und die unglaublichen Zugkräfte der weichen Couch einen gelegentlich davon ablenken.“ Mal heiter, mal ernst und nachdenklich lotet Wirmer die Tiefe des Begriffs „Gehen“ aus und stellt dabei verschiedene Texte und Gedankengänge von bekannten Schriftstellern vor.  

Kartenreservierungen nimmt das Kulturbüro Riedstadt (Telefon 06158 9308-41 / -42, E-Mail: kultur(at)riedstadt.de) gerne entgegen.

Das Foto oben wurde uns freundlicherweise von Robert Heiler zur Verfügung gestellt; das Foto unten stammt von Christian Wirmer privat.