Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Das Rathaus ist derzeit nur nach telefonischer Vereinbarung geöffnet. Besucher*innen müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Geburtstagsgruß für Georg Büchner

Büchnerpreisträger Adolf Muschg legt an Büchners Grab Kranz aus der Büchnerstadt Riedstadt nieder

Büchnerpreisträger Adolf Muschg (li.) und Theaterchef Daniel Rohr am Grab des in Goddelau geborenen Georg Büchner
Büchnerpreisträger Adolf Muschg (li.) und Theaterchef Daniel Rohr am Grab des in Goddelau geborenen Georg Büchner

Büchnerpreisträger Adolf Muschg hat an Georg Büchners 206. Geburtstag am 17. Oktober einen Blumengruß aus der Büchnerstadt Riedstadt an Büchners Grab in Zürich niedergelegt. 

Organisiert vom befreundeten Theaterintendanten Daniel Rohr, dem Leiter des dem Grab unmittelbar benachbarten Theater Rigiblick, legten Rohr und der Schweizer Autor Muschg einen hessisch-rot-weißen Kranz auf das Grab- und Denkmal an der Germaniastraße in Zürich-Oberstrass. „Ich lege lieber einen Kranz nieder, als dass er mir auferlegt wird" scherzte Muschg, und weiter: „Büchner war ein Mensch mit viel Humor. Ich hätte sein Lachen gern noch vierzig Jahre länger gehört." Muschg erinnerte außerdem daran, dass Georg Büchner Dichter, Revolutionär und Naturwissenschaftler war. „Politische Naturwissenschaftler haben uns gefehlt“, erklärte der Schriftsteller.  

„Am 206. Geburtstag im Geburtsort unvergessen" und „Förderverein Büchnerhaus. Büchnerstadt Riedstadt" steht auf den beiden rot-weißen Schleifen des Kranzes aus Riedstadt.  

2018 hat der Förderverein Büchnerhaus mit der Stadt Darmstadt verabredet, dass künftig regelmäßig deren Gedenken am Todestag Büchners, dem 17. Februar, Anlass für einen Blumenkranz der Wissenschaftsstadt ist, während am Geburtstag der Geburtsort grüßt.

Das Foto stammt von Brigitta Stahel vom Theater Rigiblick, Zürich.