„Findus zieht um“

Kinder- und Familienkino Crumstadt zeigt die dritte Realverfilmung der Abenteuer von Pettersson und Findus

Freunde von „Pettersson und Findus“ aufgepasst: Am Freitag, 15. November zeigt das Kinder- und Familienkino Crumstadt im alten Rathaus Crumstadt, Poppenheimer Straße 1, von 15:00 bis circa 16:25 Uhr die dritte Realverfilmung um den pfiffigen kleinen Kater und den schrulligen alten Bauern „Pettersson und Findus: Findus zieht um.“ Der Film von Ali Samadi Ahadi, der auch die beiden Vorgänger „Pettersson und Findus – kleiner Quälgeist, große Freundschaft und „Pettersson und Findus – das schönste Weihnachten überhaupt“ verfilmt hatte, beruht auf den beiden Bilderbüchern „Findus zieht um“ und „Pettersson zeltet“ von Sven Nordqvist.  

Genervt von dem ständigen Rumgehopse des kleinen Katers auf der neuen Matratze baut Pettersson (Stefan Kurt) auf Anregung von Beda Andersson (Marianne Sägebrecht) aus dem alten Klohäuschen für Findus ein eigenes Haus. Der ist auch schwer begeistert von seinem eigenen Reich, lädt die Hühner auf einen Kaffeeklatsch ein und genießt seine neue Freiheit in vollen Zügen. Doch Pettersson fühlt sich bald sehr einsam ohne den energiegeladenen kleinen Kater. Und auch Findus wird des Nachts alleine in seinem Katerhaus ganz bänglich zumute.  

Der Kinofilm ist ohne Altersbeschränkung freigegeben und für Kinder ab 5 Jahren empfohlen. Er erhielt die Bewertung „besonders wertvoll“. Wer mag kann zur Förderung des kleinen Filmangebots eine Spende abgeben.