Büchner für Büchnerstadt-Azubis

Nachmittag im Büchnerhaus für neue Auszubildende der Stadt

Junge Menschen stehen mit dem Bürgermeister vor dem Büchnerhaus
Der Nachwuchs der Stadtverwaltung Riedstadt zu Gast im Büchnerhaus

Einen ebenso informativen wie geselligen Nachmittag im Geburtshaus Georg Büchners gab es jetzt für alle junge Menschen, die in diesem Jahr eine Ausbildung bei der Büchnerstadt Riedstadt begonnen haben.  

Bürgermeister Marcus Kretschmann begrüßte die angehenden Verwaltungsfachangestellten und Landschaftsgärtner ebenso wie die Jahrespraktikantinnen für Sozialassistenz, die Fachoberschüler im Erziehungsbereich und für Wirtschaft und Verwaltung sowie diejenigen, die ein Freiwilliges Soziales Jahr im Erziehungsbereich beziehungsweise im Jugendbüro absolvieren. Mit dabei waren auch eine Erzieherin im Anerkennungsjahr sowie zwei Verwaltungsfachangestellte, die am 1. Oktober ihre Weiterbildung zum Verwaltungsfachwirt begonnen haben.  

Büchnerhausleiter Peter Brunner führte durch die Dauerausstellung „Von Goddelau zur Weltbühne“ und erzählte kenntnisreich und anschaulich über Leben und Werk Georg Büchners. Als kleines Präsent gab es zudem eine Ausgabe von Büchners Lustspiel „Leonce und Lena.“ Mit Muffins, Getränken und angeregten Gesprächen in der Büchnerscheune klang der Nachmittag aus.

Unser Foto zeigt (v.l.n.r.) Von links nach rechts: Bürgermeister Marcus Kretschmann, die angehenden Landschaftsgärtner Kevin Schmidt und Mats Schellhaas, Jahrespraktikantin  Kira Vatter, FSJler David Nowak, Fachoberschüler Robin Jost, angehender Verwaltungsfachwirt Felix Tomalla, FSJlerin Hannah Roth, angehender Verwaltungsfachangestellter Colin Volk, Erzieherin im Anerkennungsjahr Luca Joana Koch, Ausbildungsleiterin Simone Schellhaas und Fachoberschülerin Malaika Tahir.  

Auf dem Bild fehlen: Fachoberschüler Sammer Ahmed Amjad, Jahrespraktikantin Zeynep Coskum, FSJler Dominik Jourdan und die angehende Verwaltungsfachwirtin Natascha Schwarz.