Austausch, Entlastung und Unterstützung

Beratungsstelle für ältere Menschen in Riedstadt lädt pflegende Angehörige zum Gesprächskreis

Die Beratungsstelle für ältere Menschen in Riedstadt lädt herzlich ein zu gemeinsamen Gesprächen, um sich mit anderen pflegenden Angehörigen auszutauschen und Erfahrungen zu teilen. Niemand kann pflegende Angehörige so gut verstehen wie Menschen, die in einer ähnlichen Situation sind, die selbst täglich erleben, wie schwierig und belastend es sein kann, jemanden zu pflegen, der einem nahe steht. So können diese Personen Solidarität und Ermutigung erfahren. Der Gesprächskreis kommt nun am Montag, den 16. Oktober 2017 um 18:00 Uhr im Saal der Stiftung Soziale Gemeinschaft in Erfelden (Wilhelm-Leuschner-Straße 21) wieder zusammen.  

Pflege bedeutet neben Gefühlen der Nähe zu dem Pflegebedürftigen und dem Gefühl gebraucht zu werden auch oft eine große Belastung. Für die pflegenden Angehörigen müssen viele Lebensbereiche unter einen Hut gebracht werden: die eigene Familie, der Beruf, der Haushalt- und dazu noch die Pflege, die eigentlich auch ein Fulltime-Job ist. Eine Pflegesituation kann dabei kräftezehrend sein - körperlich und auch seelisch. Wohin können sich Menschen wenden, die viel Zeit damit verbringen, einen Angehörigen zu pflegen? Wo können sie sich mit anderen Pflegenden im Gespräch austauschen? Um Menschen bei der Aufgabe, einen Angehörigen zu pflegen zu unterstützen bieten sich Selbsthilfe- und Gesprächsgruppen an. Gespräche mit Menschen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden wirken entlastend - besonders dann, wenn dort auch wichtige Informationen weitergegeben werden.  

Neben dem Angebot des Gesprächskreises stehen die Mitarbeiterinnen auch in einem persönlichen, vertraulichen Beratungsgespräch zur Seite. Eine Terminvereinbarung ist möglich bei Nicole Novak und Stefanie Drozdzynski von der Beratungsstelle in Erfelden (c/o Stiftung Soziale Gemeinschaft Riedstadt), Wilhelm-Leuschner-Straße 21, Telefon 06158-2579 oder per E-Mail an info(at)beratungsstelle-riedstadt.de

Die Teilnahme am Gesprächskreis ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.