Austausch, Entlastung und Unterstützung

Beratungsstelle für ältere Menschen in Riedstadt lädt pflegende Angehörige zum Gesprächskreis

Am Montag, den 14. August 2017 um 18:00 Uhr lädt die Beratungsstelle für ältere Menschen in Riedstadt zum nächsten Gesprächskreis für pflegende Angehörige in den Saal der Stiftung Soziale Gemeinschaft nach Erfelden (Wilhelm-Leuschner-Straße 21) ein.  

Die Gesprächsgruppe bietet einen Austausch für all jene, die einen nahe stehenden Menschen pflegen oder betreuen und gibt somit Gelegenheit, offen und frei über die Situation und die damit verbundenen positiven wie auch negativen Erfahrungen zu berichten. Bei aller Verschiedenheit der vorhandenen Krankheitsbilder und Pflegesituationen zeigen sich bei vielen Angehörigen typische Belastungen auf körperlicher und psychischer Ebene, wie beispielsweise Stress und Einsamkeit.  

Diese und weitere Themen im vertraulichen und verständnisvollen Rahmen offen auszusprechen, kann einen hohen Beitrag zur eigenen Entlastung bieten. Zudem können im Austausch miteinander auch sehr praktische Tipps für den Alltag sowie Informationen über Sachthemen vermittelt werden. Grundsätzlich steht im Gesprächskreis kein besonderes Krankheitsbild im Vordergrund. Es soll vielmehr gezielt um die Position der Angehörigen eines kranken oder behinderten Menschen gehen.  

Gerne stehen die Mitarbeiterinnen auch in einem persönlichen, vertraulichen Beratungsgespräch zur Seite. Eine Terminvereinbarung ist möglich bei Nicole Novak und Stefanie Drozdzynski von der Beratungsstelle in Erfelden (c/o Stiftung Soziale Gemeinschaft Riedstadt), Wilhelm-Leuschner-Straße 21, Telefon 06158 2579 oder per E- Mail an info(at)beratungsstelle-riedstadt.de.  

Die Teilnahme am Gesprächskreis ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.