Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

!!BITTE BEACHTEN SIE: Das Rathaus ist aktuell nur nach telefonischer oder Online-TERMIN-Vereinbarung geöffnet!!!
Alle Besucher*innen müssen zur Bedeckung von Mund und Nase eine medizinische Maske tragen.

Seniorenfahrten weiterhin fraglich

Anzahlungstermin für die Fahrt nach Frammersbach entfällt

Im Vordergrund eine Wiese mit Löwenzahn, im Hintergrund Frammersbach
Frammersbach im Naturpark Spessart ist Ziel der für September geplanten Seniorenfahrt.

Die für 2020 mit viel Sorgfalt geplanten Seniorenfahrten mussten wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Doch dem ehrenamtlichen Organisator der Seniorenfahrten Walter Dörr gelang es, sowohl die Fahrt nach Dresden als auch die nach Frammersbach im Naturpark Spessart umzubuchen auf Ersatztermine für 2021. Da bei den bereits angemeldeten Teilnehmer*innen für 2020 großes Interesse an der Verschiebung bestand, gibt es zurzeit keine freien Plätze mehr.  

Allerdings ist es angesichts der momentanen Lage des Infektionsgeschehens sehr unsicher, ob die für den 16. bis 21. Mai geplante Fahrt nach Dresden überhaupt stattfinden kann. Falls sie abgesagt werden muss, wird es so frühzeitig geschehen, dass die Stornierungstermine für Hotel, Bus und Führungen eingehalten werden können. Dazu wird es dann rechtzeitig weitere Informationen geben.  

Da bis zu dem geplanten Termin der Fahrt nach Frammersbach vom 22. bis 27. September noch mehr als sechs Monate Zeit ist, besteht hier eine größere Hoffnung, dass sie stattfinden kann.  Der ursprünglich genannte Zahlungstermin 15. März für die Anzahlung entfällt. Wer noch keine Anzahlung geleistet hat, kann die komplette Zahlung bis 15. Juni erledigen. Dieser Termin gilt auch für die Teilnehmer, die bereits eine Anzahlung geleistet haben und nur noch die Restzahlung überweisen müssen.  

Sollte jemand der angemeldeten Teilnehmer*innen nicht mehr wissen, ob und in welcher Höhe eine Anzahlung geleistet wurde, kann er oder sie sich gerne an Walter Dörr wenden (Tel. 06158 73215, Mobil: 0160 97864223). Auch hier wird selbstverständlich die weitere Entwicklung genau verfolgt, sodass Änderungen rechtzeitig bekannt gegeben werden können.

(Foto: Fremdenverkehrsamt Frammersbach)