Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

!!BITTE BEACHTEN SIE: Das Rathaus ist aktuell nur nach telefonischer oder Online-TERMIN-Vereinbarung geöffnet!!!
Alle Besucher*innen müssen zur Bedeckung von Mund und Nase eine medizinische Maske tragen.

Würdigung der Kirchweih

Aber Kerweplatz und Rummel wegen Pandemie nicht möglich

„Kerb“ heißt es für Einheimische „Kirchweih“ für Zuggezogene. Die Kerb ist in Südhessen ein Gemeinschaftsfest mit großer Tradition. Eine fröhliche Brauchtumspflege, zu der Feierlaune, Lebensfreude und Geselligkeit gehören. Dieses ausgelassene Feiern ist jedoch in diesem von der Corona-Pandemie geprägten Jahr wohl für niemanden wirklich vorstellbar, noch angesichts der hohen Ansteckungsgefahr durch den Virus vertretbar.  

Weshalb sich die Büchnerstadt Riedstadt wie alle anderen Kommunen im Kreis entschieden hat, die Kerb abzusagen. „Natürlich kann deswegen dennoch die Kirchweih gewürdigt werden – aber auf Grund der Lage leider nicht mit Kerweplatz und Rummel“, bedauert Bürgermeister Marcus Kretschmann und erklärt weiter: „Ich bin mir bewusst, dass sich die Vereine bereits viele Gedanken gemacht haben, was in vertretbaren Rahmen möglich sein könnte. Daher ist die Stadt offen gegenüber Überlegungen, wie in kleiner Form und unter Vorlage eines umfassenden Hygienekonzeptes dennoch die Kerb begangen werden kann.“ Allerdings bleibe abzuwarten, wie die Pandemie-Lage sich bis dahin entwickelt habe.  

Ansprechpartner bei weiteren Fragen ist das Ordnungsamt der Stadt.