Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Das Rathaus ist derzeit nur nach telefonischer Vereinbarung geöffnet. Besucher*innen müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Projekte

"Erprobung und Entwicklung von Verfahren zur Renaturierung und integrierten landwirtschaftlichen Nutzung von Stromtalwiesen am hessischen Oberrhein" (Förderung durch Bundesamt für Naturschutz 2000 bis 2005)

"Grundlagen für ein Handlungskonzept zur floristischen und faunistischen Anreicherung artenarmer Auenwiesen“
(Förderung durch die deutsche Bundesstiftung Umwelt 2007/2008)

Projektträger

Stadt Riedstadt

Wissenschaftliche Begleitung

Justus-von-Liebig-Universität Gießen, Professur für Landschaftsökologie und Landschaftsplanung

Finanzierung:

Oktober 2000 bis Juli 2005

76 %  Förderung Bundesamt für Naturschutz
13 %  Stadt Riedstadt
11%   Land Hessen

Juli 2005 bis Ende 2006 sowie seit 2009

100 % Stadt Riedstadt

2007 und 2008

50 % Förderung durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt
50 % Stadt Riedstadt

Die FRAPORT AG hat das Projekt mit einer Spende von insgesamt 130.000 Euro an die Stadt Riedstadt im Zeitraum Juli 2005 bis Ende 2006, dann nochmals Anfang 2009 und 2014 unterstützt. Ohne diese Mittel hätte das Projekt nicht durchgängig weitergeführt werden können.
Zudem haben die Hessische Industriemüll GmbH, die Firma Seippel Landmaschinen und die Claas KGaA mbH das Projekt finanziell und materiell unterstützt.

zurück zur Übersicht