Freie Plätze in Kindertagesstätten

Eltern können ab sofort ihre Kinder anmelden – Anmeldeschluss am 31. Januar 2019

Die ersten Schritte in einer Kita sind für die Entwicklung der Persönlichkeit von enormer Bedeutung
Die ersten Schritte in einer Kita sind für die Entwicklung der Persönlichkeit von enormer Bedeutung

Ab sofort nehmen die kommunalen und kirchlichen Kindertagesstätten in Riedstadt Neuanmeldungen für Kindergartenkinder entgegen, die im Zeitraum August 2019 bis Juli 2020 ihr drittes Lebensjahr vollenden werden. Alle Kinder, die das dritte Lebensjahr vollendet haben und deren Wohnsitz innerhalb Riedstadts ist, werden bei der Vergabe der Plätze berücksichtigt. Anmeldeschluss ist am 31. Januar 2019. Die Eltern werden bis Ende März 2019 schriftlich von der Stadt oder von den Kirchengemeinden benachrichtigt. Spätere Anmeldungen werden nachrangig berücksichtigt.  

Bei der Vergabe der Plätze entscheidet nicht die Reihenfolge der Anmeldungen, sondern die Kriterien Berufstätigkeit der Eltern und das Alter des Kindes. Bei der Anmeldung ist die Berufstätigkeit beider Eltern oder des allein erziehenden Elternteils mit Bescheinigungen der Arbeitgeber nachzuweisen. Grundsätzliche Informationen zu den Einrichtungen und dem Betreuungsangebot können in den Kindertagestätten oder im Internet (Einrichtungen stellen sich vor) abgefragt werden.  

Da sich der Umbau eines Lebensmittelmarktes in eine Kindertagesstätte in Goddelau verzögert und noch Entscheidungen zu einer neuen Kindertagesstätte in Erfelden ausstehen, werden mit dem derzeitigen Platzangebot voraussichtlich nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden können. Sollte in der Wunschkindertagesstätte keine Aufnahme möglich sein, wird die Anmeldung zunächst in anderen Einrichtungen im Stadtteil berücksichtigt. Sollte auch hier kein Platz mehr zur Verfügung stehen, erfolgt ein Angebot in einem anderen Stadtteil Riedstadts.  

Anhand der Anmeldesituation wird die Stadt prüfen, ob kurzfristig ein zusätzliches Betreuungsangebot in mobilen Raumelementen notwendig wird.  

Die Stadt bittet die Eltern, ihre Kinder für den Kindergartenbereich direkt bei der jeweiligen Leiterin der Kindertagesstätte anzumelden. Eltern erhalten dort auch weitere Informationen und können zudem persönliche Eindrücke über die Einrichtung gewinnen. Alle städtischen Kindertagesstätten bieten Betreuungszeiten von 7.00 bis 17.00 Uhr an. In den Kindertagesstätten Büchnerstraße und Pfiffikus in Goddelau, Spatzennest in Crumstadt und Sonnenschein in Erfelden endet die Betreuung am Freitag bereits um 14.00 Uhr. Die evangelischen Kindertagesstätten in Crumstadt, Leeheim und Wolfskehlen schließen bereits um 16.30 Uhr.  

Mittagessen wird in allen Riedstädter Einrichtungen angeboten. Auf Grund von räumlichen Gegebenheiten sind diese Plätze jedoch in einigen Kindertagesstätten begrenzt und stehen nur berufstätigen Eltern zur Verfügung.  

Die Stadtverwaltung bittet die Eltern, sich für eine Einrichtung zu entscheiden und Doppelanmeldungen zu vermeiden. Bei Fragen stehen die Leitungen der einzelnen Einrichtungen gerne zur Verfügung.  

Das Foto stammt von pixabay.com.