Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Das Rathaus ist nach der Corona-Pandemie ab sofort wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet!
Wir empfehlen allen Bürgerinnen und Bürgern weiterhin die Nutzung der Online-Terminvergabe

Lieder unter den Linden

Neuauflage des musikalischen Festes am 24. Juni

Ein Verzicht weckt manchmal auch Ideen: Als die BüchnerBühne im vergangenen Jahr nach einem sechsmonatigen Corona-Stillstand ein Asyl im wunderschönen Kirchgarten in Leeheim erhielt, entstand beim Theater und der evangelischen Kirchengemeinde die spontane Idee, gemeinsam ein kleines, musikalisches Fest zu veranstalten. „Lieder unter den Linden“ war geboren. Alle, denen das gemeinsame Singen und Musizieren so lange gefehlt hatte, waren zum Mitmachen aufgerufen.  

„Die überwältigende Resonanz hat uns bewogen, in diesem Sommer eine Neuauflage anzubieten: Mit musikalischen Beiträgen unseres Theaterensembles sowie Sängern und Musikern aus der Region“, erklärt der künstlerische Leiter der BüchnerBühne Christian Suhr.

Die „Lieder unter Linden“ erklingen am Freitag, 24. Juni um 19:30 Uhr. Ein Gemeinschaftskonzert mit dem Akkordeonisten Klaus Dewald, der Violonistin Bettina Schimkat, der Folkgruppe Laurelsgreen, Klaus Lohr an der Gitarre mit Tiefgang und Humor, Andreas Hofmann mit mitreißenden Pubsongs und dem Musiktrio der BüchnerBühne Bastian Hahn, Mélanie Linzer & Vincent Hoff, die einige Songs aus ihrem Programm "Vom Bleiben" spielen.

Die Eintrittsgelder – die Tickets kosten im Vorverkauf zehn Euro und an der Abendkasse zwölf Euro - kommen in voller Höhe der Riedstädter Flüchtlingshilfe zugute.