Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Das Rathaus ist derzeit nur nach telefonischer Vereinbarung geöffnet. Besucher*innen müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Stadtverordnetenversammlung abgesagt

Wegen der Corona-Pandemie kann Stadtparlament am 26. März nicht tagen

Die Corona-Pandemie hat nun auch Auswirkungen auf die Kommunalpolitik in der Büchnerstadt Riedstadt: Bürgermeister Marcus Kretschmann und Stadtverordnetenvorsteher Niels Quante haben sich darauf verständigt, die nächste Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag, 26. März, abzusagen. Gleiches gilt für die vorbereitenden Sitzungen der drei Ausschüsse, die für den 19., 23. und 24. März geplant waren.  

„Die Gesundheit steht absolut im Vordergrund, auch wenn die Absage in einer schwierigen Situation für die Stadt ohne verabschiedeten Haushalt fällt“, erklärt Bürgermeister Marcus Kretschmann. „Wir werden alles daran setzen, dass die Stadt trotz dieser widrigen Umstände handlungsfähig bleibt“, so Kretschmann.   Bürgermeister und Stadtverordnetenvorsteher sind sich einig, dass die Gefahr einer Ansteckung in der Sitzung des Stadtparlaments selbst bei großzügig bemessenen Abstand zwischen den Plätzen sowohl für die Mandatsträger als auch Besucher zu hoch ist. „Das können und wollen wir nicht verantworten“, sagt auch Stadtverordnetenvorsteher Quante.