Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Das Rathaus ist derzeit wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet!
Wir empfehlen allen Bürgerinnen und Bürgern weiterhin die Nutzung der Online-Terminvergabe

Solidarität mit Ukraine

Große Veranstaltung am 4. März vor Riedstädter Rathaus geplant

Auch in der Büchnerstadt Riedstadt herrscht große Betroffenheit über den Krieg in der Ukraine und gibt es den tief empfundenen Wunsch, Solidarität mit den Menschen in der Ukraine zu zeigen und nach außen zu tragen.  

Daher rufen die Stadt Riedstadt, alle Parteien und Wählergruppierungen der in der Stadtverordnetenversammlung Riedstadt vertretenen Fraktionen sowie die Kirchen- und Glaubensgemeinden in der Stadt gemeinsam zu einer Solidaritätsveranstaltung am Freitag, 4. März, um 18:00 Uhr auf dem Rathausplatz in Riedstadt-Goddelau auf.  

„In dieser schwierigen und beängstigenden Zeit nehme ich ein Zusammenrücken aller Demokraten wahr. Ich habe in vielen Gesprächen erfahren, dass es in Riedstadt den großen Wunsch gibt, dieses Zusammenrücken und die damit verbundene Solidarität mit der Ukraine zu zeigen. Gemeinsam mit Erstem Stadtrat Ottmar Eberling, dem Stadtverordnetenvorsteher Guido Funk, den Vertretern der Parteien und Wählergruppierungen sowie der Kirchen- und Glaubensgemeinschaften in Riedstadt entstand daher der Plan zu dieser  Veranstaltung“, erklärt Bürgermeister Marcus Kretschmann.  

„Viele Riedstädterinnen und Riedstädter sind zutiefst entsetzt über diesen brutalen Angriffskrieg Russlands und möchten gerne auch nach außen ihre Solidarität mit den Ukrainern und ihren Wunsch nach Frieden zeigen“, betont auch Erster Stadtrat Eberling. Und Stadtverordnetenvorsteher Funk sagt: „Alle Fraktionen in der Riedstädter Stadtverordnetenversammlung sind erschüttert und wollen einmütig und über Parteigrenzen hinweg für die Menschen in der Ukraine und die Wahrung demokratischer Grundwerte eintreten.“

Teilnehmer*innen der Kundgebung sollten bitte folgendes beachten: Parkplätze stehen in Goddelau nur eingeschränkt zur Verfügung (Schwimmbad, Kerweplatz, Gesundheitszentrum, Martin-Niemöller-Schule).
Deshalb am besten mit dem Fahrrad oder Bus kommen! Auf dem Rathausplatz gilt Maskenpflicht.