Freibad Goddelau: Unterschrift nötig

Wegen Datenschutz müssen gesetzliche Vertreter Antrag auf Saisonkarte für Jugendliche unterschreiben

Bereit für den Besucheransturm: Am 18. Mai startet das Freibad Goddelau in die neue Badesaison
Bereit für den Besucheransturm: Am 18. Mai startet das Freibad Goddelau in die neue Badesaison

Bald ist es soweit: Am Samstag, 18. Mai, beginnt im Goddelauer Freibad die Badesaison, was am Sonntag, 19. Mai, mit einem großen Eröffnungsfest ab 12:00 Uhr bei freiem Eintritt gefeiert wird. Vor dem Saisonstart macht der städtische Bäderbetriebsleiter Uwe Tresch darauf aufmerksam, dass die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union auch Auswirkungen auf die Ausstellung von Saisonkarten (Dauerkarten) für Jugendliche hat. Konnten Jugendliche sich bisher ihre Saisonkarten eigenständig im Freibad kaufen, ist nun bei unter 18jährigen die Unterschrift eines gesetzlichen Vertreters auf dem Antrag notwendig.  

Um das Verfahren so einfach wie möglich zu halten wird für Jugendliche, die alleine zur Antragsstellung ins Freibad kommen, bereits die Saisonkarte fertig gemacht und sofort ausgehändigt, wenn sie mit dem von einem gesetzlichen Vertreter unterschriebenen Antrag wieder zurück zum Schwimmbad kommen. Soll eine bestehende Saisonkarte verlängert werden, wird die unterschriebene Datenschutzerklärung an den bestehenden Vertrag angehängt.  

„Wir bedauern sehr, dass das Verfahren jetzt umständlicher geworden ist, aber wir müssen die Verordnung umsetzen“, erklärt Tresch und hofft auf das Verständnis der Freibadnutzer, da das Ausstellen der Saisonkarten nun notgedrungen längere Zeit in Anspruch nehmen wird. Der Bäderbetriebsleiter hat aber auch noch einen Tipp bereit: „Bei dem Eröffnungsfest bei freiem Eintritt können problemlos die Saisonkarten gekauft werden.“ Wenn Eltern und Kinder gemeinsam das Fest besuchen, ist dann auch gleich die Unterschrift auf dem Antrag und die Karte kann sofort mit nachhause genommen werden.  

Ansonsten gibt es weder bei den Eintrittspreisen noch den Öffnungszeiten eine Veränderung. Das Freibad hat montags von 11:00 bis 20:00 Uhr und dienstags bis sonntags von 10:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. Kassenschluss und letzter Einlass ist um 19:30 Uhr, Badeschluss um 20:00 Uhr.  

Die Eintrittspreise betragen für Erwachsene 4 Euro und 2 Euro die Abendkarte (ab 18:30 Uhr). Eine 10er Karte kostet 30 Euro und eine Dauerkarte 60 Euro. Für die Ausfertigung einer Dauerkarte (Barcode-Karte) wird einmalig eine Verwaltungsgebühr von 3 Euro fällig.  

Jugendliche unter 18 Jahren, Schüler und Studenten mit gültigem Schülerausweis, beziehungsweise Immatrikulationsbescheinigung, Auszubildende und Behinderte mit einem Behinderungsgrad von mindestens 50 Prozent zahlen 2 Euro für die Einzel- und 1 Euro für die Abendkarte (ab 18:30 Uhr). Die 10er Karte kostet 15 Euro, die Dauerkarte 30 Euro. Kinder unter sechs Jahren und Kinder mit gültigem Stadtpass bis 14 Jahre haben freien Eintritt.  

Weitere allgemeine Informationen rund um die beiden Freibäder und den Naturbadesee „Riedsee“ in Riedstadt gibt es auf der Homepage www.riedstadt.de in der Rubrik „Leben in Riedstadt“ / „Freizeit und Sport“ - Schwimmbäder und Badesee "Riedsee"