Bürgergespräch in Erfelden

Bürgermeister Kretschmann lädt am Montag, 12. November ins Feuerwehrgerätehaus Erfelden

Beim Bürgergespräch geht es diesmal um Themen aus Erfelden
Beim Bürgergespräch geht es diesmal um Themen aus Erfelden

Die Bürgerversammlungen in den Riedstädter Stadtteilen finden ab diesem Jahr in einer etwas anderen Form statt. Die Praxis hat gezeigt, dass die allermeisten Fragen und Diskussionen zwischen Bürger und Verwaltung auftreten. Bürgermeister Marcus Kretschmann will deshalb zukünftig in öffentlichen Veranstaltungen in den Dialog mit der Bürgerschaft treten. Diese Bürgergespräche sollen jährlich einmal in jedem Riedstädter Stadtteil stattfinden. Zur nächsten Veranstaltung dieser Art wird am kommenden Montag, 12. November um 19:00 Uhr in das Feuerwehrgerätehaus Erfelden (Im Feldwingert 2-6) eingeladen. Der Sitzungsraum ist barrierefrei erreichbar.  

Grundsätzlich können an dem Abend alle gewünschten Themen aus der Bevölkerung angesprochen werden. Wenn eine umfassende Diskussion und Erläuterung des Verwaltungshandelns gewünscht wird, sollte das individuelle Anliegen vorher telefonisch oder per E-Mail beim Bürgerservice der Stadtverwaltung (Ute Schneider, Telefon 06158 181-131, E-Mail: service(at)riedstadt.de) angekündigt werden. Außerdem kann so sichergestellt werden, dass ggf. vorhandene Akten oder Pläne an dem Gesprächsabend zur Verfügung stehen.  

Von den Bürgergesprächen des Bürgermeisters unterscheidet sich die Bürgerversammlung, zu der nach der Hessischen Gemeindeordnung (§ 8a) der Stadtverordnetenvorsteher Niels Quante einmal jährlich einlädt. Hierbei stehen alle im Stadtparlament vertretenden Fraktionen für Anregungen und Diskussionen zur Verfügung. Diese öffentliche Versammlung hat für 2018 bereits zentral am 4. Juni in der Christoph-Bär-Halle stattgefunden (wir haben berichtet).

Unser Archivfoto (Luftaufnahme von Erfelden aus einem Kran der Firma Hellmich) stammt von Robert Heiler.