Rücksicht ist angesagt

Bewegung im Freien ist eine Lust. Noch schöner, wenn dabei weder Mensch noch Natur zu schaden kommen. Eigentlich kennen alle die Regeln - oder?!

Naturschutz

In Schutzgebieten auf dem Weg bleiben, Haustiere nicht frei laufen lassen, Beschilderungen beachten, keine Pflanzen ausreißen oder abpflücken, wilde Tiere nicht beunruhigen. Auch außerhalb der Schutzgebiete behutsam mit der Natur umgehen.

Begegnung mit Landwirten

Feldwege und landwirtschaftliche Flächen sind der Arbeitsplatz der Riedstädter Landwirte. Sie erzeugen hier  Nahrungsmittel. Rücksichtnahme bei der Wegebenutzung sollte selbstverständlich sein.

Müll

Abfälle unterwegs wegwerfen ist total out. Wer soll das denn aufsammeln?

Hunde

Hund und Halter sind froh über Auslauf. Konflikte mit anderen müssen nicht sein. Leine und Abfalltüte sind immer dabei. Kot wird vom Hundehalter auch im Außenbereich (ja, auch auf dem Acker) eingesammelt. Hunde dürfen nicht wilden Tieren nachjagen. Der Mensch hat in jeder Situation Kontrolle über seinen Hund.

Autos

So beliebt es ist, schöne Ziele in der Natur mit dem Auto anzufahren, so sehr kann es diejenigen belästigen, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind. Ein Plus für Alle ist es, Fahrten auf das absolut Notwendige einzuschränken und nur offiziell frei gegebene Wege und Parkplätze zu benutzen.

Baden

Wildes Baden in Kiesseen mag romantisch erscheinen, es ist fast immer illegal und dazu auch gefährlich. Im Ballungsgebiet suchen auch viele Tiere Ruhezonen und finden sie oft an den wenigen Seen, die nicht für die Freizeitnutzung frei gegeben sind. Respektieren Sie dort den Vorrang der Natur vor den eigenen Interessen.

Lust auf einen wirklich tollen Film? Hier nachsehen...

Feuer und Campen

Lagerfeuer sind nur nach vorheriger Anmeldung erlaubt. Campieren außerhalb der Campingplätze ist in Riedstadt verboten.

Funsport

Spaß muss sein. Noch schöner, wenn der Spaß des einen nicht die anderen bei ihrer Erholung nervt (oder Pflanzen zerstört und Tiere vergrault).

Unfallgefahr

Wer im Freien unterwegs ist, sollte auch im Ried mit einigen Gefahren rechnen und sich entsprechend verhalten: Gewitter in Wassernähe, Windbruchgefahr an Bäumen, rutschige nasse Wege, giftige Pflanzen, Wildschweine, Zecken, ...