Baitul Aziz Moschee

Die Ahmadiyya Muslim Jamaat ist eine friedliche Reformgemeinde innerhalb des Islam. Sie ist derzeit in 193 Ländern der Welt vertreten.

Das Motto der Ahmadiyya Jamaat lautet: „Liebe für Alle, Hass für Keinen“. Gerne können Sie jederzeit einen Termin vereinbaren, um die Moschee zu besuchen. Der Grundstein der Aziz-Moschee wurde am 8. November 2003 gelegt. Am 30. August 2004 wurde die Moschee in Anwesenheit des. 5. Khalifen der Ahmadiyya Muslim Jamaat, Hadhrat Mirza Masroor Ahmad feierlich eröffnet. Die zweistöckige Aziz-Moschee ist auf einem Grundstück von 1.751 qm Größe gebaut. Die Gebetsfläche beträgt 199 qm (Gesamtnutzfläche: 394 qm). Die Gebetsräume bieten damit Platz für 398 Betende. Neben den zwei Gebetsräumen beherbergt die Moschee auch eine Wohnung und eine Küche. Besondere architektonische Merkmale sind das vierzehn Meter hohe Minarett und eine Kuppel, die einen Durchmesser von fünf Metern hat. Die Moschee wurde von freiwilligen Mitarbeitern gebaut. Jeden Freitag findet jeweils von 13:30 Uhr bis 14:00 Uhr das Freitagsgebet mit der Freitagsansprache statt und am 3. Oktober wird jährlich ein „Tag der offenen Tür“ in der Ahmadiyya Moschee veranstaltet.

Die Baitul Aziz Moschee befindet sich in der 
Römerstraße 14A
Riedstadt-Goddelau

 Telefon: 06158 / 74 91 23
 Telefax: 06158 / 74 91 25 

Die Moschee gehört zur Ahmadiyya Muslim Jamaat e.V.