Wieder Rentenservice

Ab 4. November können Rentenunterlagen im Riedstädter Rathaus geprüft werden

Nach längerer Vakanz kann die Büchnerstadt Riedstadt in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk Groß-Gerau/Rüsselsheim für ihre Bürgerinnen und Bürger wieder einen Rentenservice anbieten.  

Ab Montag, 4. November, wird Marisa Draeger in Zimmer 4 (Erdgeschoss) des Riedstädter Rathauses, Rathausplatz 1 in Riedstadt-Goddelau, Rentenunterlagen entgegennehmen, auf Vollständigkeit prüfen und die Unterlagen an die Deutsche Rentenversicherung weiterleiten. „Es ist ein Service, aber keine Rentenberatung“, betont Petra Fischer, Fachbereichsleiterin für Kinder, Jugend und Soziales.  

Momentan kann wegen der sehr komplexen Themen noch kein Service für Erwerbsminderungsrente sowie Witwen- und Waisenrente angeboten werden. Betroffene werden gebeten, sich direkt an die Deutsche Rentenversicherung in Darmstadt zu wenden.  

In der Regel ist Marisa Draeger montags von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr und donnerstags von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr erreichbar. Wegen einer Fortbildung ist der Rentenservice voraussichtlich am 11. und 14. November nicht möglich. Empfohlen wird eine vorherige telefonische Anmeldung ab dem 4. November unter der Durchwahl 181-415.