Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Das Rathaus ist derzeit nur nach telefonischer Vereinbarung geöffnet. Besucher*innen müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

"Wichtig, vor Ort jungen Menschen Schwimmen beizubringen"

Schulleiter der Martin-Niemöller-Schule übergibt Spende an Förderverein Freibad Goddelau

Vier Menschen stehen vor dem Schwimmbeckes des Freibades Goddelau. Martin Buhl und Cornelia Nold halten einen großen Scheck hoch.
Schulleiter Martin Buhl, Anne Carrière-Schwemin und Thorsten Tauder vom Vorstand des Fördervereins Freibad Goddelau sowie Vorsitzende Cornelia Nold (von li).

Zu einer Spendenübergabe kam Martin Buhl, Schulleiter der Martin-Niemöller-Schule, in das Freibad Goddelau. Alle zwei Jahre veranstaltet die Martin-Niemöller-Schule einen Sponsorenlauf. Schüler*innen der Jahrgangsstufen fünf bis sieben suchen Sponsoren, die pro gelaufener Runde einen kleinen Betrag spenden. Beim Sponsorenlauf 2019 haben die Schüler*innen so gut 4.000 Euro gesammelt. Ein Teil des Erlöses ging an den Förderverein der Martin-Niemöller-Schule, der damit schulische Projekte unterstützt. Es ist gute Tradition, dass der andere Teil der erlaufenen Gelder für andere soziale Einrichtungen zur Verfügung gestellt wird. In den letzten Jahren waren dies zum Beispiel die Bärenherz Stiftung für schwerkranke Kinder und der Verein Auszeit.

Die Schulgemeinde hat sich für den letztjährigen Sponsorenlauf dafür entschieden, dass der Förderverein des Freibads Goddelau mit 2.000€ aus dem Erlös des Sponsorenlaufs unterstützt wird. Für Schulleiter Martin Buhl ist die Unterstützung des Goddelauer Schwimmbads eine Herzenssache: „Ich habe selbst hier schwimmen gelernt und viele Sommer meiner Kindheit und Jugend hier verbracht.“ Deshalb freue er sich sehr über die Entscheidung der Schulgemeinde, das Freibad zu unterstützen, auch weil die Schule regelmäßig mit Schüler*innen das Schwimmbad nutzt. „Die Möglichkeit, vor Ort jungen Menschen das Schwimmen beizubringen und regelmäßiges Schwimmen zu ermöglichen, ist angesichts der erschreckenden Zahlen von tödlichen Badeunfällen sehr wichtig“, betont Buhl.

Cornelia Nold, die Vorsitzende des Fördervereins des Freibads Goddelau, freut sich über die großzügige Spende: „Wir sind für den Betrieb des Schwimmbads auf Spenden angewiesen.“  Sie und die anderen Ehrenamtlichen des Vereins engagieren sich für den Erhalt des Schwimmbads, das „einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität in Riedstadt leistet und ein attraktives Freizeitangebot bietet.“

Die Spendenübergabe sollte ursprünglich mit der Eröffnung der Badesaison im Mai erfolgen. Corona-bedingt wurde der Termin dann erst nach den Sommerferien durchgeführt.

Das Foto wurde freundlicheweise von haza-foto.com zur Verfügung gestellt.