Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

!!BITTE BEACHTEN SIE: Das Rathaus ist aktuell nur nach telefonischer oder Online-TERMIN-Vereinbarung geöffnet!!!
Alle Besucher*innen müssen zur Bedeckung von Mund und Nase eine medizinische Maske tragen. Es gilt die 3-G-Regel, wonach nur Geimpfte, Genesene oder tagesaktuell Getestete das Rathaus betreten dürfen.

Wanderung durch Grönland

Solo-Wanderer David Franz berichtete in einem multimedialen Vortrag über seine Erfahrungen

David Franz zeigte eindrucksvolle Bilder aus Grönland.

Es ist die flächenmäßig größte Insel der Welt und zugleich eines der am wenigsten dicht besiedelten Ländern dieses Globus. Straße und Wege gibt es außerhalb der Siedlungen nicht – geschweige denn Kartenmaterial für Wanderer.

Abenteurer David Franz berichtete in der Christoph-Bär-Halle über seine Solo-Wanderung auf Grönland. Eindrucksvoll schilderte er die Probleme, die es bereits bei der Vorbereitung gab. So konnte er sich nur über Google Earth ein ungefähres Bild über seine Wanderroute machen.  

Grönland ist so abgelegen, dass die Einwohner früher glaubten, die einzigen Menschen zu sein. „Ausgesetzt im Land der Menschen“, nannte Franz daher seinen multimedialen Vortrag. Er war mit einem kleinen Flugzeug auf einer Grönland vorgelagerten Insel gelandet und hatte sich von zwei Inuits an der einsamen Küste Grönlands absetzen lassen. Mit beeindruckenden Fotos und Videos, unterlegt mit Musik der Inuits, ließ er die knapp 60 Besucherinnen und Besucher an seiner Wanderung durch eine unberührte Landschaft teilhaben, in der nur gelegentlich der Ruf eines Raubvogels zu hören war.

Doch ebenso faszinierend waren die Bilder von der Inuit-Siedlung, wo er nach seiner Wanderung die letzten Tage seiner Reise verbrachte.

Das Foto wurde freundlicherweise von Sebastian Hauptmann zur Verfügung gestellt.