Wanderkino unter Sternenhimmel

Städtisches Kulturprogramm bietet viel Abwechslung

Logo Kulturprogramm
Titelseite des neuen Kulturprogramms Q2
Titelseite des neuen Kulturprogramms Q2

Wie wäre es mit einem Kulturpicknick im Volkspark Goddelau? Oder einer Aufführung des „Jedermann“ auf dem Rathausplatz? Mit Beginn des Frühlings wächst die Vorfreude auf Veranstaltungen unter freiem Himmel. Dem trägt das Kulturprogramm der Stadt Riedstadt für das zweite Quartal 2019 Rechnung. Wie immer bündelt es neben den Angeboten des städtischen Kulturbüros auch solche der Vereine und Kirchen, die es ebenfalls verstärkt nach draußen zieht.  

Besonders stilvoll können die wärmeren Temperaturen bei einem nostalgischen Kulturpicknick am Samstag, 22. Juni, im Volkspark Goddelau genossen werden. Bei freiem Eintritt spielt von 16:00 bis 19:00 Uhr ein Leierkastenspieler zum Picknick auf. Nach dem großen Erfolg der Premiere wird ab 19:00 Uhr im benachbarten Jugendhaus der Film „Mein Opa erzählt – Eine Geschichte von Flucht und Neuanfang“ des Riedstädter Filmemachers Moritz Schuchmann gezeigt. Im Anschluss geht es wieder ins Freie: Ab 20:00 Uhr stimmt der Musikverein Goddelau mit einem Filmmusik-Konzert auf ein weiteres Highlight ein. Denn ab 22:00 Uhr präsentiert ein Wanderkino unter dem Sternenhimmel wie in alten Zeiten drei Stummfilmklassiker, begleitet von Live-Musik. Unter dem Titel „Laster der Nacht“ werden Charlie Chaplin in „Polizei“ (1916), Stan Laurel und Oliver Hardy in „Was tragen die Schotten da drunter“ (1927) und Buster Keaton in „Das Boot“ (1921) zu sehen sein. Veranstaltet wird das Kulturpicknick vom städtischen Kulturbüro in Zusammenarbeit mit dem Musikverein Goddelau, dem Verkehrs- und Verschönerungsverein 1954 Goddelau sowie dem Jugendhaus WoGo United.  

Am Mittwoch, 26. Juni wird der Winzer, Historiker und Krimiautor Andreas Wagner wieder zu einer Krimilesung nach Riedstadt kommen. Ab 19:00 Uhr stellt er im Heimat- und Geschichtsverein Leeheim (HGV) seinen neuesten Kriminalroman „Winzerwahn“ vor und serviert dazu drei ausgewählte Weine aus seinem Weingut. Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung des Kulturbüros der Stadt Riedstadt in Kooperation mit dem HGV Leeheim im Hof statt, sonst im Saal des Museums.  

Auch das Festwochenende zu den Verschwisterungsjubiläen von Freitag, 24. Mai bis Sonntag, 26. Mai wird vor allem unter freien Himmel gefeiert. So wird die BüchnerBühne Riedstadt bei freiem Eintritt den „Jedermann“ als Rhythm & Blues-Mystery-Show am Samstag, 25. Mai, ab 20:00 Uhr auf dem Rathausplatz zeigen. Am Freitag- und Samstagnachmittag öffnet ein „Dorf der Freundschaft“ auf dem Kerweplatz Goddelau mit Winzerweinen und Speisen, inspiriert von Riedstadts Partnerstädten.  

Darüber hinaus wird es unter anderem am Samstag ab 17:00 Uhr „MaiSummer Beats“ mit Musik der 90er Jahre auf dem Sportgelände Goddelau geben und an beiden Wochenendtagen ein buntes Programm auf dem Rathausplatz.  

Wie immer einen Tag vor Himmelfahrt steigt am Mittwoch, 29. Mai, von 15:00 bis 19:00 Uhr das große Kinderfest der Stadt Riedstadt auf dem Rathausplatz und der für den Verkehr gesperrten Bahnhofstraße. An Himmelfahrt, Donnerstag, 30. Mai, findet von 10:00 bis 18:00 Uhr wieder der beliebte Ökomarkt auf dem Richthofenplatz in Erfelden statt, mit Ständen rund um den umweltbewussten Einkauf, Beratungsangeboten und Vorstellung regionaler Initiativen.  

Aber natürlich gibt es nicht nur Open-Air-Veranstaltungen. So setzt Büchereileiterin Anja Stark ihre beliebten „Vorlesestunden in der Bücherei“ für Kinder ab vier Jahre fort. Das nächste Mal zum Welttag des Buches am Dienstag, 23. April, um 15:00 Uhr in der Bücherei Wolfskehlen, Gernsheimer Straße 9. In der Bücherei Leeheim, untergebracht in der alten Schule neben der BüchnerBühne, heißt es am Dienstag, 14. Mai um 15:00 Uhr „Lieselotte will nicht baden.“  

Etwas ganz Besonderes hat sich das Büchereiteam für Donnerstag, 9. Mai ausgedacht: In Kooperation mit der Polizeistation Groß-Gerau präsentiert Anja Stark gemeinsam mit dem Schutzmann und der Schutzfrau vor Ort um 15:00 Uhr in der Georg-Büchner-Bücherei Goddelau (Rathausplatz 1) die Detektivgeschichte „Mia, Leo und Fox – drei Freunde auf heißer Spur.“ Geeignet ist die Vorlesestunde für Kinder von sechs bis acht Jahren. Da die Teilnehmerzahl beschränkt ist, wird um Voranmeldung gebeten. Kontakt: Anja Stark, Telefon 06158 930841 oder 915513. E-Mail: buecherei@riedstadt.de. Der Eintritt für alle Vorlesestunden in der Bücherei ist frei.  

In der Kunstgalerie am Büchnerhaus wird die Vortragsreihe über Zeitgenossen Georg Büchners fortgesetzt. Am Donnerstag, 23. Mai, 18:30 Uhr spricht Dieter Wolff, Leiter von Stadtarchiv und Museum in Butzbach, über den Butzbacher Lehrer Friedrich Weidig, Mitverschwörer Büchners um die Flugschrift „Der Hessische Landbote“ sowie über weitere Butzbacher, zu denen Büchner Kontakt hatte. Und am Donnerstag, 27. Juni, 18:30 Uhr, stellt Prof. Dr. Stefan Howald aus Zürich Caroline und Wilhelm Schulz vor. Das Ehepaar hatte sich im Züricher Exil mit Georg Büchner befreundet und wohnte dort Tür an Tür mit ihm. 

Eine ungewöhnliche Reise durchs Büchnerland erwartet Literaturfreunde am Sonntag, 26. Mai, dem Tag der Literatur in Hessen. Der Tag steht unter dem Motto „Stadt Land Fluss“ und zu jedem Motto-Thema gibt es einen Veranstaltungsort. Los geht es in der Stadt mit einem „Literarischen Darmstadt-Frühstück“ um 10:00 Uhr in der Klause am Hauptbahnhof in Darmstadt. Danach geht es mit der Büchnerlinie 40 nach Leeheim zur BüchnerBühne. Dort werden Theaterleiter Christian Suhr und Ensemblemitglieder ab 12:30 Uhr Büchners Bild vom Land präsentieren. Im Büchnerhaus wird dann ab 14:30 Uhr zum Thema „Fluss“ Büchnerhausleiter Peter Brunner über die Lebensumstände am Ufer des Rheins zur Zeit der Büchners Anfang des 19. Jahrhunderts sprechen.    

Mit dem ersten Quartalsheft des Kulturprogramms in diesem Jahr wurden zwei neue Reihen gestartet, mit denen die Standorte der städtischen Bücherei und die Riedstädter Museen vorgestellt werden. Nach dem Auftakt mit der Bücherei Erfelden und dem Heimatmuseum Leeheim sind nun in der aktuellen Ausgabe die Bücherei Leeheim und das Heimatmuseum Crumstadt an der Reihe.  

Das handliche Programmheft müssten mittlerweile alle Riedstädterinnen und Riedstädter in ihrem Briefkasten vorgefunden haben. Weitere Exemplare liegen an verschiedenen öffentlichen Stellen – insbesondere im Foyer des Rathauses und natürlich beim Kulturbüro (Weidstraße 9, Goddelau am Büchnerhaus) – zum Mitnehmen bereit. Das Kulturprogramm Q2 als Download gibt es über die Rubrik „Kultur“ auf der städtischen Homepage.

Kulturprogramm Q2 zum Download (30 MB)