Wahlprognosen aus Leeheim

Europawahl: Infratest befragt für ARD Wähler im Riedstädter Wahlbezirk 12 (Kita Feerwalu)

Das auf politische Meinungs- und Wahlforschung spezialisierte Umfrageinstitut infratest dimap in Berlin wird auch bei der Europawahl wieder für die ARD Prognosen und Hochrechnungen zum Wahlausgang und Analysen zum Wahlverhalten erstellen. Basis hierfür ist eine repräsentative Stichprobe von Wahlbezirken. Einer davon wurde von infratest in Riedstadt ausgewählt: Im Wahlbezirk 12 (Kita Feerwalu, Cambener Weg 1 in Riedstadt-Leeheim) werden Wähler am Wahlsonntag, 26. Mai, nach ihrem Wahlgang gebeten, anonym einen kurzen Fragebogen auszufüllen.  

Darin wird nach der aktuellen Wahlentscheidung und nach der Stimmabgabe bei der letzten Wahl gefragt. Daneben werden, Alter, Geschlecht und andere soziodemografische Merkmale sowie für die Wahlentscheidung entscheidende Aspekte erhoben. Stündlich melden die Korrespondenten von infratest telefonisch die Ergebnisse der Befragung in die Datenzentrale. Auf Basis dieser Befragung entsteht die Prognose, die nach Schließung der Wahllokale der Öffentlichkeit präsentiert wird.  

Zudem werden nach Schließung der Wahllokale die Hochrechnungen auf der Basis bereits vorliegender Wahlbezirksergebnisse erstellt. Dafür werden die infratest-Korrespondenten das Ergebnis der Auszählung im Riedstädter Wahlbezirk 12 an ihre Datenzentrale übermitteln, sodass das Leeheimer Abstimmungsverhalten mit in die Hochrechnung einfließen wird.