Verwirrte Sommernachtsgeister

BüchnerBühne zeigt mit „Der Park“ von Botho Strauß Neuinterpretation von Shakespeares „Sommernachtstraum“

Bei der Premiere bei „Volk im Schloss“:  Oberon (Oliver Kai Müller) im Stadtpark
Bei der Premiere bei „Volk im Schloss“: Oberon (Oliver Kai Müller) im Stadtpark

Titania und Oberon sind verwirrt: In was für eine seltsame Zeit sind sie da geraten. Der Frankfurter Stadtpark, in dem sie sich wiederfinden, wirkt verwahrlost und die Menschen darin nicht minder – kein Wunder, dass der Liebeszauber des Elfenkönigspaares nicht recht fruchten will. Die BüchnerBühne Riedstadt zeigt am Samstag, 12. Oktober um 19:30 Uhr in der Inszenierung ihres künstlerischen Leiters Christian Suhr „Der Park“ von Botho Strauß, der Shakespeares „Sommernachtstraum“ in die Gegenwart eines verdreckten Stadtparks verlegt.  

Dort prallen Welten aufeinander: Titania (Mélanie Linzer) und Oberon (Oliver Kai Müller) mühen sich, den Menschen erotische Lust, Sinnlichkeit und Poesie zu bringen. Doch die kreisen nur beziehungsunfähig um sich selber. Aber da gibt es ja noch Oberons Handlanger Cyprian (Alexander Valerius), der mit Zauberamuletten reichlich Verwirrung stiftet.  

Das Darmstädter Echo schrieb über die Premiere beim diesjährigen Theaterfestival „Volk im Schloss“ im Schloss Dornberg: „Suhrs Inszenierung des Textes von 1983, der Shakespeares Sommernachts-Geister in die Gegenwart eines schäbigen Stadtparks holt, mitten in eine Gesellschaft, an deren Beziehungslosigkeit und Gefühlsarmut auch der alte Zauber scheitert, dringt spielerisch vor zur Analyse einer emotional verarmten Welt, die ihre Liebe zum Gegenstand materieller Erwägungen macht.“ Und weiter heißt es: „Mit eingestreuten Songs macht Suhr diese übersinnlich angetriebenen Beziehungsdebatten zum Musical und hält die Balance zwischen Leichtigkeit und Ernst.“  

Karten zum Preis von 18 Euro sind im Vorverkauf über den Online-Ticketshop der Homepage (www.buechnerbuehne.de) erhältlich. Die Buchhandlungen Bornhofen in Gernsheim und Faktotum in Wolfskehlen, die Infothek des Landratsamtes in Groß-Gerau sowie „Florales & Handgemachtes“ in Goddelau, Weidstraße 5 F, sind örtliche Vorverkaufsstellen des Veranstalters. An der Abendkasse kosten die Karten zwei Euro mehr.

Das Foto wurde uns freundlicherweise von Frank Meißner zur Verfügung gestellt.