Versand der Wahlbenachrichtigungen

Aufgrund vielfacher Anfragen beim Riedstädter Wahlamt macht die Stadtverwaltung darauf aufmerksam, dass die offiziellen Wahlbenachrichtigungen für die Hessische Landtagswahl nach Auskunft der Deutschen Post AG noch bis 6. Oktober zugestellt werden können. Auch wenn einzelne Familienmitglieder bereits die großformatigen Briefumschläge bekommen haben, muss das nicht bedeuten, dass andere in der Familie „vergessen“ wurden. In jedem Falle sollte vor einer Reklamation dieser Termin abgewartet werden, empfiehlt das Wahlamt.  

Bürgerinnen und Bürger, die bis zum 7. Oktober keine amtliche Nachricht bekommen haben, sich aber für wahlberechtigt halten, sollten sich danach allerdings mit dem Wahlamt der Stadt in Verbindung setzen. Ansprechpartner bei der Stadt ist der Mitarbeiter Uwe Kroll vom Einwohnermeldeamt (Telefon Tel. 06158 181 545, E-Mail: wahlen(at)riedstadt.de).