Und sie werden doch ein Paar

BüchnerBühne zeigt am Freitag, 13. September, nach längerer Pause Georg Büchners Komödie „Leonce und Lena“

Lena aus dem Königreich Pipi (Hannah Broder)
Lena aus dem Königreich Pipi (Hannah Broder)

Der Prinz aus dem Königreich Popo will nicht aus Gründen der Staatsräson heiraten. Der Prinzessin aus dem nicht minder kleinen Königreich Pipi geht es nicht anders. Beide fliehen – nur um sich unerkannt ineinander zu verlieben und so doch noch das herrschaftliche Kalkül zu erfüllen.  

Georg Büchners einzige Komödie, die bissige Satire auf feudalistische Kleinstaaterei, „Leonce und Lena“, ist nach längerer Pause am Freitag, 13. September, um 19:30 Uhr in der BüchnerBühne, Kirchstraße 16 in Riedstadt Leeheim, zu sehen.  

In der Inszenierung von Christian Suhr wird die Geschichte vom melancholischen Prinzen Leonce und der aufbegehrenden Prinzessin Lena die Erzählung einer hoffnungslosen Jugend, die sich nicht vorstellen will, in die Fußstapfen ihrer degenerierten Elterngeneration zu treten – um dann, auf dem Höhepunkt persönlichen Liebesglücks, eben dort zu landen.  

Theaterkarten für 18 Euro (ermäßigt 15 Euro) sind über den Ticketshop unter www.buechnerbuehne.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen über Reservix zu bekommen. Die Buchhandlungen Bornhofen in Gernsheim und Faktotum in Wolfskehlen, die Infothek des Landratsamtes in Groß-Gerau sowie „Florales & Handgemachtes“ in Goddelau, Weidstraße 5 F, sind weiterhin örtliche Vorverkaufsstellen des Veranstalters. Generell sind auch Geschenkgutscheine für Vorstellungstermine erhältlich.

Das Foto stammt von der BüchnerBühne.