Trommeln, Tanz und Theater

Abwechslungsreiches Bühnenprogramm am Festwochenende zu Riedstadts Verschwisterungsjubiläen

Die BüchnerBühne präsentiert auf dem Rathausplatz ihr Stück „Jedermann“ – hier eine Gesangsszene mit dem Tod (Alexander Valerius)  und der Buhlschaft (Melanie Linzer)
Die BüchnerBühne präsentiert auf dem Rathausplatz ihr Stück „Jedermann“ – hier eine Gesangsszene mit dem Tod (Alexander Valerius) und der Buhlschaft (Melanie Linzer)

Trommelklänge und verschiedenste Tanz- und Fitnessdarbietungen – mit einem temperamentvollen Bühnenprogramm präsentieren sich im Rahmen des Festwochenendes zu Riedstadts Verschwisterungsjubiläen am Samstagnachmittag, 25. Mai, ab 14:00 Uhr Riedstädter Vereine auf dem Rathausvorplatz. Um 17:50 Uhr werden Puppenspieler aus Sortino nach einer Einführung ein traditionelles sizilianisches Marionettentheaterstück zeigen, bevor um 20:00 Uhr die BüchnerBühne Riedstadt Hugo von Hofmannsthals „Jedermann“ mit viel musikalischem Temperament als kabarettistisch-politisches Musical aufführt.  

Entgegen der ursprünglichen Planung beginnt das Bühnenprogramm nicht erst um 15:00 Uhr, sondern bereits eine Stunde vorher, um den zahlreichen Gruppen Gelegenheit für einen Auftritt zu geben. Damit startet es zudem gemeinsam mit dem Familienfest auf dem Rathausplatz. So haben Kinder und Jugendliche Spaß mit dem Mobil des Vereins Auszeit, während die Erwachsenen sich von dem vielfältigen Programm der Vereine unterhalten lassen können. Dazu wird es ein reichhaltiges Speisen- und Getränkeangebot geben.  

Los geht es um 14:00 Uhr mit der Trommelgruppe „Riedmuss“, die mit Djemben und Gesang afrikanische Rhythmen auf die Bühne bringen werden. Um 14:20 Uhr zeigt das Duo Jana und Virginia vom TSV Goddelau Gardetanz mit vielen akrobatischen Elementen, gefolgt von den „Tanzmäusen“, der tänzerischen Früherziehung des TV Erfelden.  

Ab 14:35 Uhr werden gleich drei Gruppen der SKG Erfelden zeigen, wie sich Fitnesstraining mit tänzerischen Elementen verbinden lässt: Zunächst gibt es eine Zumba-Demonstration (Aerobic mit lateinamerikanischen Tanzelementen), dann wird um 14:50 Bokwa vorgestellt. Der neue Fitnesstrend kombiniert Boxelemente mit traditionellen afrikanischen Stammestänzen wie dem Kwaito. Anschließend werden die „Erweller Rhoilliners“ der SKG mit 15 Tänzerinnen und Tänzern Linedance zeigen.  

Um 15:35 Uhr geht es weiter mit den „Little Dancing Stars“, den sechs- bis achtjährigen Jazztanz-Kindern des TV Erfelden, gefolgt um 15:55 Uhr von einer Karatedemonstration des TSV Goddelau.  

Nach einer Umbaupause werden Puppenspieler aus Riedstadts sizilianischer Partnerstadt Sortino  um 17:50 Uhr ein althergebrachtes Theaterstück zeigen, zuvor gibt es um 17:35 Uhr eine Einführung. Denn das Spiel mit den kunstvoll gefertigten Marionetten hat auf Sizilien eine lange Tradition und wurde 2001 in das Verzeichnis der UNESCO als immaterielles Erbe der Menschheit aufgenommen. Entstanden ist es Anfang des 19. Jahrhunderts aus den Überlieferungen der Straßensänger, die große Ritterepen vortrugen. Und so kämpfen noch heute zur Unterhaltung des überwiegend erwachsenen Publikums im sizilianischen Puppentheater edle Ritter gegen fiese Schurken, oder müssen holde Prinzessinnen gerettet werden.  

Am Abend dann wird um 20:00 Uhr Egomane Donald Trump in der launigen Interpretation der BüchnerBühne zum Jedermann und rockt Mammon als Elvis. Das alljährliche Mysterienspiel bei den Salzburger Festspielen um den reichen und skrupellosen Jedermann, dem Gott zur Mahnung den Tod schickt, wird auf dem Goddelauer Rathausplatz zur Rhythm & Blues Mystery Show.    

Das Foto von der Aufführung der BüchnerBühne stammt von Franziska Eichholz.