Sprechstunden der Ortsgerichte

Hilfsbehörden des Amtsgerichts in den fünf Riedstädter Stadtteilen haben unterschiedliche Regelungen zur Erreichbarkeit

Ortsgerichte sind wohnortnahe Hilfsbehörden der hessischen Justiz
Ortsgerichte sind wohnortnahe Hilfsbehörden der hessischen Justiz

Ortsgerichte sind Hilfsbehörden der hessischen Justiz und haben nichts mit den Aufgaben einer Stadtverwaltung zu tun. Ratsuchende sollten deshalb ihre Wünsche direkt an die ehrenamtlichen Ortsgerichtsvorsteher richten.  

Günter Bernhardt, Ortsgerichtsvorsteher in Crumstadt ist unter der Rufnummer 85551 zu erreichen und vereinbart individuelle Termine.  

Für das Ortsgericht Erfelden ist Ortsgerichtsvorsteher Heinz Glock zuständig. Er ist über die Telefonnummer 1429 erreichbar und macht im Einzelfall Beratungstermine aus.  

Das Ortsgericht Goddelau führt Sprechstunden immer donnerstags von 17:00 bis 18:00 Uhr im Rathaus Goddelau (Besprechungszimmer 17 im Erdgeschoss) durch. Außerhalb dieser Sprechstunden können im Einzelfall auch gesonderte Termine telefonisch vereinbart werden: Die Ortsgerichtsvorsteherin für Goddelau, Erika Zettel, ist hierfür unter der Rufnummer 2119 zu erreichen.  

Der Ortsgerichtsvorsteher von Leeheim, Patrick Fiederer, bietet seine Sprechstunde mittwochs von 17:00 bis 18:00 Uhr im ehemaligen Rathaus Leeheim (Kirchstraße 12) an, sofern sich vorher Ratsuchende bei ihm telefonisch (Telefon: privat 747184 oder dienstlich 06152 989-119) hierfür angemeldet haben.  

In Wolfskehlen können sich Ratsuchende an den Ortsgerichtsvorsteher Friedhelm Funk (Telefon 71849) wenden. Er hält seine Sprechstunden im ehemaligen Rathaus Wolfskehlen (Gernsheimer Straße 1) nach Terminvereinbarung ab.  

Die Ortsgerichte erfüllen nach dem Hessischen Ortsgerichtsgesetz (OGG) verschiedene Aufgaben auf dem Gebiet der freiwilligen Gerichtsbarkeit und des Schätzungswesens. So werden hier wohnortnah Beglaubigungen von Unterschriften und Abschriften vorgenommen oder Sterbefallsanzeigen bearbeitet, ohne dass die Betreffenden den Weg zum Amtsgericht antreten müssen. Außerdem sind Ortsgerichte in besonderen Fällen bei der Sicherung eines Nachlasses oder bei der Festsetzung und Erhaltung von Grundstücksgrenzen beteiligt oder nehmen auf Antrag Grundstücks- und Gebäudeschätzungen vor. Ortsgerichte gibt es bundesweit nur in Hessen und sie bestehen in allen hessischen Gemeinden.  

Für weitergehende Fragen zu den Aufgabenbereichen steht im Rathaus Goddelau Inna Wedel von der Fachgruppe Verwaltungssteuerung unter Telefon 181-134 gerne zur Verfügung. Die Übersicht der Mitglieder der fünf Riedstädter Ortsgerichte und mehr Informationen zu den Aufgaben sind im Internet auf der Homepage der Stadt (www.riedstadt.de) in der Rubrik „Bürgerservice“ nachzulesen - hier klicken!  

Das Foto stammt von Lupo / pixelio.de