Restplätze für Kunstfahrt nach Baden-Baden

Kulturbüro und IG Wege zur Kunst bieten Exkursion zur Kunstausstellung „Die Brücke“ am 25. November

Emil Nolde: „Feriengäste“, 1911 © Brücke-Museum, Berlin / Nolde-Stiftung; Seebüll
Emil Nolde: „Feriengäste“, 1911 © Brücke-Museum, Berlin / Nolde-Stiftung; Seebüll

Noch gibt es einige wenige freie Plätze im Bus, der am Sonntag, 25. November aus dem südhessischen Ried nach Baden-Baden fahren wird (wir haben berichtet). Ziel ist dann das Museum Frieder Burda in Baden-Baden, wo demnächst eine Auswahl berühmter Gemälde der Künstlervereinigung „Die Brücke“ ausgestellt wird. Die Interessengemeinschaft „Wege zur Kunst“ Stockstadt und das Kulturbüro Riedstadt sind gemeinsam die Organisatoren dieser Kunstexkursion. Anmeldungen nimmt ausschließlich Inge Schmidt (Telefon 06158 85273, E-Mail: igwegezurkunst(at)online.de) entgegen. Im Reisepreis von 59 Euro sind die Busfahrt und eine gesonderte kunsthistorische Führung durch die Ausstellung enthalten. Der Preis wird am Veranstaltungstag direkt im Bus kassiert.  

Die farbenfrohen Werke des deutschen Expressionismus sind ein wichtiger Schwerpunkt der Sammlung Frieder Burda. Mit rund 120 Werken, darunter 50 hochkarätige Gemälde, vermittelt die Ausstellung einen Einblick in das Werk von Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Karl Schmidt-Rottluff, Max Pechstein und Emil Nolde.  

Mit der 1905 in Dresden gegründeten ‚Brücke’ begann in Deutschland der Aufbruch zur Moderne. Die Stilrichtung, die sich gegen die traditionelle Malerei und alles Akademische auflehnte, wurde schon bald Expressionismus genannt. Neben neuartigen künstlerischen Lösungen verkörperte der Expressionismus auch ein neues Lebensgefühl.  

Das Foto stammt vom Frieder-Burda-Museum.

Die Busexkursion nach Baden-Baden ist mittlerweile komplett ausgebucht!