Pflanzaktion im Regen

Engagierte Crumstädter lassen sich von Witterung nicht abhalten und setzen 6.200 Blumenzwiebeln

Rege Beteiligung bei der Pflanzaktion
Rege Beteiligung bei der Pflanzaktion

Der zum Teil sintflutartige Regen konnte zwölf pflanzenbegeisterte Crumstädter nicht abschrecken: Gemeinsam mit den Initiatoren Gerd Ziegler und Rolf Heiliger sowie Matthias Harnisch von der Fachgruppe Umwelt brachten sie auf dem östlichen Grünstreifen der Friedrich-Ebert-Straße zwischen Sandbachbrücke und Friedhof insgesamt 6.200 Blumenzwiebeln in den Boden. Ergänzend wurde die vom städtischen Bauhof zuvor noch einmal gemähte Fläche mit Wildblumen eingesät.  

In seiner abschließenden Dankesrede freute sich Gerd Ziegler über das Engagement und die große Anzahl an Helfern und bilanzierte: „Wir haben gezeigt, dass die Crumstädter zusammenhalten.“ Alle Beteiligten hoffen nun, dass der Grünstreifen bereits im nächsten Frühjahr mit tausenden Narzissen, Wildtulpen, Milchsternen, Traubenhyazinthen und Hasenglöckchen erblühen wird. 

Die Idee zu dieser naturnahen Umgestaltung des breiten Grünstreifens an der Friedrich-Ebert-Straße war im Rahmen des Labeling-Verfahrens „Stadtgrün naturnah“ von den Crumstädtern Ziegler und Heiliger eingebracht und von der Büchnerstadt Riedstadt aufgegriffen worden. Bei dem bundesweit vergebenen Label werden Kommunen ausgezeichnet, die sich für mehr biologische Vielfalt auf öffentlichen Flächen einsetzen. Riedstadt wurde kürzlich in Bonn mit dem Label in Gold die höchste Auszeichnung verliehen (wir haben berichtet).  

Damit diese Idee auch langfristig funktioniert, wird die Pflege des Grünstreifens entsprechend angepasst: Die Seitenstreifen der Grünfläche zur Straße und zum Geh-/Radweg hin werden nach wie vor auf einer Breite von circa einem Meter so oft geschnitten, dass es zu keiner Verkehrsbehinderung kommt. Der dazwischen verbleibende Grünstreifen von einer Breite zwischen 2,5 bis sechs Metern wird dagegen nur noch zweimal gemäht, sodass die Blumenzwiebeln verwildern und die Wildblumen sich entwickeln können.