Ostern in Berlin

Angebot einer Jugendreise mit der Bahn in die deutsche Metropole vom 15. bis 19. April 2019

Mauerrest mit Art Gallery
Mauerrest mit Art Gallery
Ausflugsschifffahrt auf der Spree
Ausflugsschifffahrt auf der Spree
Die Reichtagskuppel von innen
Die Reichtagskuppel von innen

Das Jugendbüro Riedstadt, die Jugendpflege Gernsheim und der Verein Auszeit bieten für die Osterferien wieder eine interessante Bahnreise nach Berlin an. Jugendliche aus beiden Städten ab einem Mindestalter von 15 Jahren besuchen in der Zeit vom 15. bis 19. April 2019 für kleines Geld die Bundeshauptstadt.  

Neben den Besichtigungen der vielfältigen Sehenswürdigkeiten der beliebten Metropole steht auch ein Besuch des Reichstages, des Bundeskanzleramtes und des Alliierten-Museums auf dem Reiseprogramm. Politik, Kultur und Geschichte wird die Reisegruppe während der fünf Tage auf Schritt und Tritt begleiten. „Dabei wird natürlich auch genügend Zeit bleiben, um das Berliner Nachtleben zu erkunden“, heißt es aus dem Jugendbüro der Stadt.  

Die Anreise erfolgt mit dem ICE-Schnellzug. Die Unterbringung ist wieder in dem Hostel „3 little pigs“ („Drei kleine Schweine“) vorgesehen, das ganz zentral in der Nähe des Potsdamer Platzes liegt. Im Reisepreis von nur 170 Euro sind die Kosten für Anreise, Nahverkehr, Übernachtung und Verpflegung enthalten.  

Den Anmeldevordruck mit der Einverständniserklärung der Eltern gibt es direkt im Jugendbüro im Rathaus Goddelau (Christel Müller, Zimmer 7 im Erdgeschoss) oder bei Mike Schumann von der Jugendpflege Gernsheim. Er steht auch im Internet zum Herunterladen (www.riedstadt.de, Herunterladbare Datei) bereit.

Weitere Informationen gibt es außerdem nach den Weihnachtsferien bei Jugendpfleger Heiko Wambold unter der Telefonnummer 06158 181 - 416 oder mobil unter 0179 9940165.

Die beiden oberen Fotos stammen von pixabay.com; das Foto unten von La Liana / pixelio.de

Aktuell ist lediglich noch ein Platz für ein Mädchen frei (11.02.2019)