Ortsgerichtsschöffe für Wolfskehlen

Im Ortsgericht Wolfskehlen ist die Funktion eines Schöffen bzw. einer Schöffin neu zu besetzen. Nach einem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung sind Ehrenämter im Bereich der Ortsgerichte oder Schiedsämter grundsätzlich öffentlich auszuschreiben. Geeignete Bewerberinnen und Bewerber aus Wolfskehlen sollten sich bis spätestens 30. November 2018 schriftlich bei der Stadtverwaltung Riedstadt, Fachgruppe Verwaltungssteuerung (Rathausplatz 1, 64560 Riedstadt) bewerben. Für Fragen steht im Rathaus Inna Wedel (Zimmer 203 im 2. Stock, Telefon 06158 181-134, E-Mail: i.wedel(at)riedstadt.de) als Ansprechpartnerin zur Verfügung.  

Ortsgerichte sind unabhängige Hilfsbehörden der hessischen Justiz. Sie erfüllen nach dem Hessischen Ortsgerichtsgesetz (OGG) verschiedene Aufgaben auf dem Gebiet der freiwilligen Gerichtsbarkeit und des Schätzungswesens. So werden durch den Ortsgerichtsvorsteher Beglaubigungen von Unterschriften und Abschriften vorgenommen oder Sterbefallsanzeigen bearbeitet, um so den Betreffenden den Weg zum Amtsgericht zu ersparen. Außerdem sind Ortsgerichte in besonderen Fällen bei der Sicherung eines Nachlasses oder bei der Festsetzung und Erhaltung von Grundstücksgrenzen beteiligt oder nehmen auf Antrag Grundstücks- und Gebäudeschätzungen vor. Insbesondere bei solchen Terminen werden die Schöffen zu Rate gezogen und beteiligt. Ortsgerichte gibt es bundesweit nur in Hessen und bestehen in allen hessischen Gemeinden. Für die Tätigkeit wird eine geringe Aufwandsentschädigung gezahlt.  

Über die Besetzung des Ehrenamtes entscheidet die Stadtverordnetenversammlung nach einem entsprechenden Beschlussvorschlag des Magistrats.