Neue Wege beim Kulturprogramm

Veranstaltungsplan erscheint ab 2018 mit Vereinsterminen vierteljährlich und wird an alle Haushalte verteilt

Anlaufstelle für die städtische Kulturarbeit: Kulturbüro am Büchnerhaus
Anlaufstelle für die städtische Kulturarbeit: Kulturbüro am Büchnerhaus

Nach dem personellen Neuanfang im Kulturbüro der Stadt Riedstadt (wir haben berichtet) gibt es nun auch beim Kulturprogramm einige gravierende Veränderungen. Zukünftig soll das Programmheft aus Gründen der Aktualität nicht mehr nur einmal im Jahr, sondern vierteljährlich erscheinen. Zudem wird das handliche Heft ab 2018 an alle Riedstädter Haushalte verteilt. Die Ausgabe mit den Terminen für das erste Quartal soll rechtzeitig zum Goddelauer Weihnachtsmarkt rund um das Büchnerhaus am 9. Dezember zur Verfügung stehen.  

Inhaltlich soll mit dem neuen Programmheft auch dem vielfach geäußerten Wunsch Rechnung getragen werden, die kulturellen Veranstaltungen aus dem vielfältigen Riedstädter Vereinsleben zu präsentieren. Die rund 130 Vereine wurden bereits schriftlich eingeladen, ihre Veranstaltungen und Aktionen beim Kulturbüro zu melden. Im Rathaus hofft man, damit das Vereinsleben innerhalb der Stadt noch stärker zu unterstützen.  

Das neue Konzept für die Programmgestaltung und –verteilung ist natürlich auch mit höheren Kosten verbunden. Deshalb sucht das Kulturbüro aktuell nach Sponsoren und Gewerbetreibenden, die durch eine Annonce diese wertvolle Arbeit unterstützen wollen.  

Für Anregungen und Rückfragen stehen die beiden Mitarbeiter des Kulturbüros, Marco Hardy und Anja Stark, gerne zur Verfügung. Sie sind telefonisch unter der Rufnummer 06158 9308-41 oder -42 und per E-Mail (kultur(at)riedstadt.de) zu erreichen.