Naturfotos rund um das Thema Fliegen

Ausstellung „Alles was fliegt“ im Treppenhaus des Riedstädter Rathauses öffnet am 16. August 2018

Beispiel aus der Ausstellung „Alles was fliegt“: Kanadagänse im Flug
Beispiel aus der Ausstellung „Alles was fliegt“: Kanadagänse im Flug

Am Donnerstag, 16. August um 18.00 Uhr sind interessierte Natur- und Fotofreunde zu einer Vernissage in das Riedstädter Rathaus (Rathausplatz 1, Riedstadt-Goddelau) eingeladen. Dann eröffnet die interessante Ausstellung „Alles, was fliegt – Naturfotos rund um das Thema Fliegen“.  

Die Stadt Riedstadt hatte im Frühjahr um die Einsendung von Naturfotos für eine Ausstellung gebeten (wir haben berichtet). Alles, was im Ried in der Natur fliegt, konnte zum Motiv werden: Vögel, Insekten, Spinnen, Fledermäuse oder pflanzliche Flugobjekte. Das Motiv musste nicht im Flug abgebildet werden, aber grundsätzlich zu den Fliegern in der Natur des Hessischen Rieds gehören.  

Etwa 250 Fotos wurden beim Umweltamt der Stadt eingereicht – die interessantesten Motive sind in einer Auswahl an diesem Abend erstmals zu sehen. Gleichzeitig werden auch die Ergebnisse der Schwalbenzählung 2018 (wir haben berichtet) vorgestellt. Anlässlich der Ausstellungseröffnung werden unter allen Mitwirkenden beider Aktionen kleine Sachpreise verlost.  

Nach der Eröffnung ist die Ausstellung zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses (montags bis freitags von 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr, donnerstags zusätzlich von 14.00 – 18.00 Uhr) bei freiem Eintritt zu besichtigen. Sie dauert voraussichtlich bis Mitte Oktober 2018.  

Die Fotoausstellung ist eine Kooperation zwischen der Fachgruppe Umwelt und dem Kulturbüro der Stadt Riedstadt, die im Begleitprogramm dazu übrigens auch noch zu zwei weiteren interessanten Aktionen einladen: Am Samstag, 1. September, um 10:00 Uhr startet an der Martin-Roth-Brücke in Erfelden (Richthofenplatz) ein Naturspaziergang auf den Kühkopf und am Samstag, 8. September, wird auf dem Flugplatz des Modell-Flugsport-Clubs zwischen 10:00 und 18:00 Uhr ein Drachenbau-Workshop stattfinden. Näheres dazu ist zu gegebener Zeit in der Presse zu lesen.  

Weitere Informationen gibt es beim Kulturbüro der Stadt Riedstadt (Rufnummer 06158 93084-1/-2, E-Mail: kultur(at)riedstadt.de)

Das Foto stammt von Karl Friedrich Brunner, Geinsheim.