Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Das Rathaus ist derzeit nur nach telefonischer Vereinbarung geöffnet. Besucher*innen müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Menschenfeind im Kirchgarten

BüchnerBühne gastiert mit Vorpremiere von Molières Komödie bei der evangelischen Kirche Leeheim

Leonard Schärf und Vincent Hoff (von links) in „Der Menschenfeind“
Leonard Schärf und Vincent Hoff (von links) in „Der Menschenfeind“

Eigentlich hätte Molières Komödie „Der Menschenfeind“ am 15. Mai Premiere in der BüchnerBühne Riedstadt haben sollen. Doch dann kamen die Corona-Pandemie und die dadurch bedingte Schließung des Theaters in der Kirchstraße 16 in Riedstadt-Leeheim. Seit Ende Mai kann die BüchnerBühne zwar wieder spielen, doch dürfen wegen der notwendigen Hygiene- und Abstandsauflagen nur 17 Zuschauer im Theatersaal Platz nehmen.  

Daher freute sich das Ensemble um den künstlerischen Leiter Christian Suhr sehr, als die fußläufig entfernte evangelische Kirchengemeinde Leeheim ihren Kirchgarten in der Klappergasse 6 als Spielstätte anbot. Nun wird „Der Menschenfeind“ dort am Samstag, 27. Juni, um 18:00 Uhr seine Vorpremiere als Freilichtaufführung erleben – selbstverständlich unter Einhaltung aller Abstands- und Hygieneregeln. Da der Kirchgarten weitläufig ist, können dort bis zu 50 Theaterfreunde die ungewöhnliche Premiere erleben. Bei schlechten Wetter wird die Aufführung in die Kirche verlegt. Einen Tag später wird die BüchnerBühne am Sonntag, 28. Juni, um 15:00 Uhr ein weiteres Mal den „Menschenfeind“ im Kirchgarten geben.  

Ehrlich soll man miteinander umgehen und sich schonungslos sagen, was man voneinander denkt. Alceste, die Hauptfigur in Molières berühmter Komödie, hat sich etwas Unmögliches vorgenommen und stößt schnell an die Grenzen der gesellschaftlichen Akzeptanz. Zwangsläufig wird er zum Menschenfeind, der sich selbst an den Rand der Gesellschaft katapultiert, die er verbessern wollte.   Der französische Komödiendichter Molière erreichte am Hof des Sonnenkönigs Ludwig XIV einen einmaligen Aufstieg. Doch blieb ihm das von Intrigen und kapriziösen Auftritten geprägte Leben am Hofe immer ein wenig fremd. In der Komödie „Der Menschenfeind“ hat er dies zu dem zeitlosen Porträt eines Mannes verdichtet, der mit der Welt der Heuchler gebrochen hat.    

In der Inszenierung von Christian Suhr wirken Johanna Bronkalla, Vincent Hoff, Mélanie Linzer, Oliver Kai Müller, Leonard Schärf, Ursula Stampfli und Christan Suhr mit. Karten für 18 Euro sind wie üblich im Vorverkauf online über den Ticketshop unter www.buechnerbuehne.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen über Reservix erhältlich. Zusätzlich sind die Buchhandlungen Bornhofen in Gernsheim und Faktotum in Wolfskehlen, die Infothek des Landratsamtes in Groß-Gerau sowie „Florales & Handgemachtes“ in Goddelau, Weidstraße 5 F, örtliche Vorverkaufsstellen des Veranstalters.