Langjährige Sänger geehrt

Stadt ehrt zehn Mitglieder der Riedstädter Gesangvereine am Büchnerhaus

Die Jubilare im Gruppenbild - zwischen 25 und 65 Jahre aktiv in Gesangvereinen
Die Jubilare im Gruppenbild - zwischen 25 und 65 Jahre aktiv in Gesangvereinen

Zur Sängerehrung hatte die Stadt Riedstadt ins Büchnerhaus zehn aktive Sängerinnen und Sänger eingeladen, die schon seit vielen Jahren in Gesangvereinen das Liedgut pflegen. Bürgermeister Marcus Kretschmann und Erster Stadtrat Albrecht Ecker nahmen die Ehrungen vor.  

Von der Gesangsabteilung der SKG Erfelden wurden Spartenleiterin Annette Däubener und Dieter Krauser für 25 Jahren aktiven Gesang gewürdigt. Vom Gesangverein Germania 1841 Crumstadt waren es Hilde Hill für 60 Jahre, Margareta Reinheimer, Inge Riedl und Wilhelm Hill für jeweils 65 Jahre aktives Singen, worüber sich die Vorsitzende Doris Beyer sichtlich freute. Rolf Heiß ist seit 60 Jahren für die Sängervereinigung 1851 Wolfskehlen mit seiner Stimme aktiv. Genauso lange singt schon Adolf Bubach, davon 41 Jahre beim Gesangverein in Leeheim. "Das war meine letzte Amtshandlung heute", sagte zu dieser Ehrung der langjährige Vorsitzende des Gesangvereins Leeheim Ludwig Jung Der Verein wurde ja zwischenzeitlich aufgelöst. Vom Gesangverein "Männerquartett 1893 Crumstadt e.V." wurden Ludwig Schild für 60 Jahre und Rudi Wenner für 65 Jahre aktives Singen geehrt. Alle Jubilare hatten dann im Außenbereich des Büchnerhauses genügend Zeit für gemeinsame Gespräche und einen Imbiss.  

Das Foto zeigt von links den Ersten Stadtrat Albrecht Ecker, Wilhelm Hill (65), Rolf Heiß (60), Hilde Hill (60), Dieter Krauser (25), Margareta Reinheimer (65), Ludwig Schild (60), Adolf Bubach (60), Inge Riedl (65), Rudi Wenner (65), Annette Däubener (25) und Bürgermeister Marcus Kretschmann. 

Das Foto wurde uns freundlicherweise von Harald von Haza-Radlitz, Gernsheim zur Verfügung gestellt.