Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

!!BITTE BEACHTEN SIE: Das Rathaus ist aktuell nur nach telefonischer oder Online-TERMIN-Vereinbarung geöffnet!!!

Kita-Kinder auf Mülljagd

Kinder der Kita Kinderland räumen am „Sauberhaften Kindertag“ in Goddelau Abfall weg

Die fleißigen Müllsammelnden der Kita Kinderland mit Bürgermeister Marcus Kretschmann.

„Attacke!“ ruft Alessio und stürmt mit seiner Greifzange auf einen Papierfetzen zu. Gegenwehr ist zwecklos und so landet das achtlos weggeworfene Papier in einer Mülltüte. Alessio ist kein einsamer Streiter: um ihn herum befreien die Kinder der Kita Kinderland mit Feuereifer den Rathausplatz von herumliegenden Abfall. Von den einjährigen Krippenkindern bis zu den sechsjährigen Kindergartenkindern hat sich die gesamte Kita auf den Weg gemacht, um am hessenweiten „sauberhaften Kindertag“ Goddelau von leichtfertig weggeworfenen Abfall zu befreien.  

Die erste Station an diesem Vormittag ist der Rathausplatz. Mit großer Begeisterung singen sie Bürgermeister Marcus Kretschmann den eigens einstudierten „Mülltrennsong“ vor und schmettern: „Hast du schon mal Müll getrennt, oder hast du es verpennt? Schau dich um, schau dich um, überall liegt Müll herum!“ Der beeindruckte Verwaltungschef dankt den kleinen Umweltschützern für ihren tollen Einsatz und stellt fest: „Wenn die Erwachsenen ein wenig achtsamer wären und ihren Abfall nicht einfach auf den Boden werfen würden, hättet ihr nicht so viel Arbeit.“  

Der Aktionstag, der jährlich im Rahmen der Umweltkampagne der Hessischen Landesregierung „Sauberhaftes Hessen“ stattfindet, wurde in der Kita Kinderland schon lange vorbereitet, wie Erzieherin Sabrina Titz berichtet. So besprachen die Erzieherinnen mit den Kindern, wie Mülltrennung funktioniert und studierten auch den „Mülltrennsong“ ein. „Heute Morgen waren sie dann ganz aufgeregt und konnten es gar nicht erwarten, mit den Greifzangen und Handschuhen loszuziehen“, erzählt Titz.  

Der Bauhof hatte im Vorfeld Greifzangen und Müllsäcke vorbeigebracht und wird anschließend den Müll wieder abholen – der natürlich vorher schön getrennt wurde. Jetzt aber werden die Krippenkinder erst einmal im Bollerwagen verstaut. Für sie geht es zurück in die Kita, während die Größeren weiterziehen zu ausgewählten Orten in Goddelau, um auch dort dem auf dem Boden liegenden Abfall den Garaus zu machen.