Kein Sommer ohne „Le Cairde“

Benefizkonzert mit irischen und schottischen Balladen am Sonntag, 12. August im Volkspark Goddelau

Le Cairde
Le Cairde

Die vier Musiker der Folk-Band „Le Cairde“ gehören seit nunmehr 15 Jahren zu den Stammgästen im Benefizprogramm des Fördervereins Büchnerhaus und damit zu den treuesten Unterstützern des Goddelauer Literaturdenkmals. Das diesjährige Konzert findet am Sonntag, 12. August ab 11:00 Uhr erstmals auf der Wiese im Volkspark Goddelau (Weidstraße, im Anschluss an den Parkplatz am Schwimmbad) statt – bei Regen wird die Veranstaltung in das Jugendhaus WoGo United in unmittelbarer Nachbarschaft (Weidstraße 29a) verlegt. Eintrittskarten zum Preis von zwölf Euro sind an der Tageskasse erhältlich. Kartenreservierungen nimmt das Riedstädter Kulturbüro (Tel. 06158  930841 / 42, Fax: 930843, oder per E-Mail: kultur(at)riedstadt.de) gerne entgegen.  

„Le Cairde“ ist gälisch und heißt ins Deutsche übersetzt „Unter Freunden“. Ein Name, der für die Musikgruppe gewissermaßen Programm ist, da er ziemlich genau die lockere Stimmung von Band und Publikum bei ihren Konzerten oder den Proben beschreibt.  

Lieder und Balladen aus dem Nordwesten Europas werden meist mehrstimmig oder im A-cappella-Gesang vorgetragen. Jigs, Reels und Slow Airs sorgen für zwei entspannte Stunden am Sonntagmittag. Um die irische Stimmung komplett zu machen, wird der Förderverein auch wieder gut gekühltes Starkbier des irischen Traditionsmarke Guinness bereithalten. Für viele Folkmusik-Fans aus der Region ist das jährliche Konzert in Goddelau schon zum Fixpunkt im Kalender geworden.  

Mehr zur Band „Le Cairde“ und ihrer Musik findet man im Internet (www.lecairde.de

Das Foto stammt von Ellen Eckhardt und zeigt (von links) Lothar Häger, Hans-Willi Ohm, Edgar Illert und Klaus Rohmig