Kein Plastik in die Biotonne!

Umweltamt Riedstadt: „Kompost muss hohe Qualität haben“

Riedstädter Biomüll voller Plastikabfälle – leider kein Ausnahmefall
Riedstädter Biomüll voller Plastikabfälle – leider kein Ausnahmefall

Kompost aus Bioabfällen ist ein wertvoller Dünger und die umweltfreundlichste Abfallverwertung, die wir kennen. Schon seit Jahrhunderten wissen die Menschen um den Nutzen der Resteverwertung. Aus unseren Küchen- und Gartenabfällen lässt sich ein tolles Produkt herstellen – wenn wirklich nur Küchen- und Gartenabfälle in die Biotonnen kommen. Leider sieht es in der Realität anders aus, wie auf dem Foto zu erkennen ist. Neben Kunststoffbeuteln landen auch viele andere Abfälle in der Biotonne.  

Das ist ein echtes Problem für die Qualität des Kompostes. Strenge gesetzliche Güteanforderungen können so nicht erreicht werden. Kompost soll ausschließlich aus Kompost bestehen, sonst ist er auf keinem Acker für die Lebensmittelherstellung zumutbar. Es zählt jeder Schnipsel, der im Endprodukt zu finden ist. Dabei ist es egal, ob er von einem Beutel aus Maisstärke, einer Tüte aus Polyethylen oder vom Aludeckel eines Jogurts stammt. Sogenannte ‚Biobeutel‘ brauchen für ihre Zersetzung viel zu lange und durchlaufen die Kompostanlagen weitgehend unzerstört. Deshalb gelten auch sie als Fremdstoff und müssen mühsam entfernt werden.  

Je höher der Aufwand ist, diese vielen Fremdstoffe aus dem Produkt herauszuholen, desto teurer wird die Entsorgung der Bioabfälle. Das macht sich bei den Abfallgebühren bemerkbar, die dann wegen der Kostendeckungspflicht alle Hauseigentümer und Mieter zahlen.  

Das Umweltamt der Stadt Riedstadt appelliert daher an alle Verbraucher: Keine Kunststoffbeutel in die Biotonne, auch kein Restmüll und keine Verpackungen. Lediglich Papier und Pappe sind gut geeignet, um den Abfall im Haushalt zu sammeln oder in der Tonne Feuchtigkeit aufzunehmen. Das ist häufig bei winterlichen Temperaturen zu empfehlen, wenn der Biomüll in der Tonne festfrieren kann.  

Die Müllabfuhr ist berechtigt, mit einem Blick in die Tonne die richtige Mülltrennung zu kontrollieren. Falsch befüllte Tonnen können von der Leerung ausgeschlossen werden.  

Das Foto wurde und freundlicherweise von der Kompostieranlage Brunnenhof, Biebesheim zur Verfügung gestellt.