Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

!!BITTE BEACHTEN SIE: Das Rathaus ist aktuell nur nach telefonischer oder Online-TERMIN-Vereinbarung geöffnet!!!
Alle Besucher*innen müssen zur Bedeckung von Mund und Nase eine medizinische Maske tragen. Es gilt die 3-G-Regel, wonach nur Geimpfte, Genesene oder tagesaktuell Getestete das Rathaus betreten dürfen.

Halbzeitbilanz: 21.421 Kilometer mit dem Rad

Aktion Stadtradeln endet am Sonntag

Fahrradparkplatz beim Erfelder Öko-Markt
Fahrradparkplatz beim Erfelder Öko-Markt

Bis zum kommenden Sonntag (6. September) läuft offiziell noch die Aktion Stadtradeln im Kreis Groß-Gerau. Die Kampagne des Klima-Bündnisses wirbt dafür, dem Fahrrad als gesundem und vielseitigem Verkehrsmittel mehr Aufmerksamkeit zu schenken (wir haben berichtet).

Das Umweltamt der Stadt, als Koordinatorin für die Aktion in Riedstadt zuständig, zieht zur Halbzeit eine positive Zwischenbilanz (Stand: 26. August): Insgesamt 236 Radlerinnen und Radler in 19 Teams – davon 6 Mitglieder der Kommunalpolitik – legten bislang insgesamt eine Strecke von 21.421 Kilometern mit dem Fahrrad zurück und haben damit einen CO2-Ausstoß von etwa 3 Tonnen vermieden (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).  

Spitzenreiter für gefahrene Kilometer bei den Teams sind aktuell die Feuerwehr Goddelau (Platz 4 im Landkreis), der TSV 1899 Goddelau (Platz 13 im Landkreis) und die Montagsradler Wolfskehlen (Platz 14 im Landkreis).  

Riedstadt liegt im kommunalen Vergleich auf Platz 3 in der Kategorie „gefahrene Kilometer gesamt“ (hinter Mörfelden-Walldorf und Rüsselsheim) sowie bei „Kilometer pro Einwohner“ (hinter Mörfelden-Walldorf und Ginsheim-Gustavsburg). Bei den gefahrenen Kilometer bei Kommunalpolitiker*innen belegt Riedstadt ebenfalls Platz 3 im Kreis (hinter Nauheim und Ginsheim-Gustavsburg).  

Nun gilt es im „Endspurt“ noch einige Fahrradkilometer gutzumachen. Bis Sonntag, 6. September, können Interessierte noch nachträglich teilnehmen und gefahrene Kilometer auf der Website www.stadtradeln.de eintragen.  

Radfahren ist gesund und macht Spaß. Genügend Abstand zueinander macht das Rad geradezu zum idealen Fortbewegungsmittel unter Corona-Bedingungen. Dazu braucht es kaum Platz im öffentlichen Raum und macht keinen Dreck. Riedstadt freut sich, wenn in diesem Jahr – bereits zum vierten Mal in Folge - die Radlerinnen und Radler der Büchnerstadt wieder vorne mit dabei sind. Koordinatorin der Aktion im Rathaus für alle Radler*innen ist Barbara Stowasser bei der Fachgruppe Umwelt. Sie ist telefonisch unter 181-321, per E-Mail b.stowasser(at)riedstadt.de oder nach telefonischer Terminvereinbarung in ihrem Büro Zimmer 303 im 3. Stock zu erreichen.    

Die Stadt wünscht weiter viel Freude beim Bewegen an der frischen Luft!