Gute Stimmung und buntes Programm

Seniorinnen und Senioren haben Freude am herbstlichen Seniorennachmittag in der Heinrich-Bonn-Halle

Polka-Tanz der Jugendgarde des FC Germania
Polka-Tanz der Jugendgarde des FC Germania
Willi Engel (M.) erhält den Ehrenbrief der Stadt aus den Händen von Bürgermeister Marcus Kretschmann (l.) und Erstem Stadtrat Albrecht Ecker
Willi Engel (M.) erhält den Ehrenbrief der Stadt aus den Händen von Bürgermeister Marcus Kretschmann (l.) und Erstem Stadtrat Albrecht Ecker
Musikzug des FC Germania Leeheim
Musikzug des FC Germania Leeheim
Auftritt der Minigarde
Auftritt der Minigarde
Die Preisträger des kleinen Gewinnspiels
Die Preisträger des kleinen Gewinnspiels (v.l. Bürgermeister Marcus Kretschmann, die Glücksfee Zoé mit Plüschtier Onno, Rolf Heiss, Anneliese Maul und Karl-Heinz Marsch)
Zufriedene Gäste der herbstlichen Seniorenfeier in Leeheim
Zufriedene Gäste der herbstlichen Seniorenfeier in Leeheim
Die Kinder der evangelischen Kindertagesstätte Leeheim beim Gesangsbeitrag
Die Kinder der evangelischen Kindertagesstätte Leeheim beim Gesangsbeitrag

Einen abwechslungsreichen Nachmittag verbrachten die Besucher des alljährlichen Seniorennachmittags der Stadt Riedstadt Ende Oktober (28.) in Leeheim. Rund zweihundert Seniorinnen und Senioren hatten sich aufgrund der Einladung der Stadt, die in diesem Jahr erstmals nicht durch persönliche Anschreiben, sondern durch Pressemittteilungen erfolgt war, in der Heinrich-Bonn-Halle eingefunden.  

Verantwortlich für die Bewirtung, Gestaltung und Moderation des bunten Programmes waren in diesem Jahr die Leeheimer Vereine unter der Federführung von Hannelore Pletz vom FC Germania 07. Für die wunderschöne Dekoration der Halle zeichneten die Leeheimer Landfrauen verantwortlich. Nicht Blumen oder Herbstlaub wie in früheren Jahren, sondern echte Kartoffeln und niedliche Bienchen erwarteten die Besucher.  

Eröffnet wurde das Bühnenprogramm durch den Musikzug des FC Germania 07 unter der Leitung von Markus Petri. Nach Grußworten von Bürgermeister Marcus Kretschmann, dem Europaabgeordneten Michael Gahler und dem Erstem Kreisbeigeordneten Walter Astheimer begeisterte die Jugendgarde der Germania unter der Leitung von Nadine Vatter und Miriam Thomas das Publikum.  

Nachdem die jungen Sportlerinnen noch die geforderte Zugabe präsentiert hatten, bot sich den Seniorinnen und Senioren bei Kaffee und Kuchen die Möglichkeit zu anregenden Gesprächen miteinander. Auch mit den anwesenden Politikern gab es bei dieser Gelegenheit einen regen Austausch, da für die offiziellen Gäste in diesem Jahr erstmals keine speziellen Plätze reserviert worden waren. Bürgermeister Kretschmann nahm die Gelegenheit wahr, an jedem Tisch einmal Platz zunehmen und sich angeregt mit den Gästen zu unterhalten.  

Nach dem Kaffeetrinken nutzten Bürgermeister Marcus Kretschmann und Riedstadts Erster Stadtrat Albrecht Ecker den festlichen Rahmen, um dem langjährigen Mitglied des Riedstädter Seniorenbeirates Willi Engel den Ehrenbrief der Stadt Riedstadt zu überreichen.   

Neben dem Engagement im mittlerweile aufgelösten Seniorenbeirat, wo er seit 2006 im Vorstand und von 2007 bis 2016 zweiter Vorsitzender war, hat Willi Engel in verschiedenen Vereinen Vorstandsfunktionen wahrgenommen. So im Kleintierzuchtverein, bei der Feuerwehr Wolfskehlen und beim VdK Wolfskehlen. Außerdem war er Mitgründer des Spielmannszuges. Neben dem Ehrenbrief erhielt Willi Engel einen Geschenkkorb.  

Im Anschluss an die Ehrung standen die ganz Kleinen aus Leeheim auf dem Programm: „Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da“ sangen die Kinder der evangelischen Kindertagesstätte unter der Leitung von Birgit Treustedt. Nach zwei weiteren herbstlichen Liedern übernahm Pfarrer Jürgen Bode von der evangelischen Kirchengemeinde Leeheim das Mikrophon für ein Grußwort.  

Einen Angriff auf die Lachmuskeln des Publikums unternahmen die Mitglieder der Laienspielgruppe Leeheim mit dem Sketch „Die Rose“. Danach trat der Frauenchor der evangelischen Kirchengemeinde unter der Leitung von Ljuba Kamuff auf. Besonders beeindruckte hier Darlene Bunn mit einem Solo aus dem Musical „Les Miserables“.  

Schwungvoll ging es weiter mit der Minigarde des FC Germania unter der Leitung von Nadine Vatter und Miriam Thomas. Auch diese jungen Sportlerinnen wurden nicht ohne eine Zugabe von der Bühne gelassen. Nachdem der Posaunenchor unter der Leitung von Tom Müller einen letzten musikalischen Höhepunkt gesetzt hatte, kam zum Abschluss noch einmal Spannung auf: Auch in diesem Jahr gab es wieder eine Verlosung unter allen angemeldeten Besuchern.  

Als Glücksfee hatte Bürgermeister Marcus Kretschmann die kleine Zoé engagieren können, die mit ihrer Oma und Uroma auf dem Seniorennachmittag war. Souverän kam sie mit ihrem Plüsch-Einhorn Onno auf die Bühne und zog die glücklichen Gewinner aus der Lostrommel. Über den ersten Preis – zwei Teilnahmekarten für die nächste Seniorenfahrt nach Bamberg – konnte sich Rolf Heiss aus Wolfskehlen freuen, die weiteren Preise gingen an Anneliese Maul aus Erfelden (zwei Karten für die Krimi-Lesung mit Weinprobe mit Andreas Wagner am 13. Juni 2018 in Leeheim) und an Karl-Heinz Marsch aus Wolfskehlen (ein Präsentkorb).  

Nach dreieinhalb abwechslungsreichen Stunden bedankte sich Marcus Kretschmann noch mit einem Blumenstrauß stellvertretend für alle Helferinnen und Helfer aus Leeheim bei Hannelore Pletz und wünschte allen Besuchern einen guten Nachhauseweg.  

Im Rückblick erklärte Bürgermeister Kretschmann, dass das Konzept für den Seniorennachmittag aus seiner Sicht erfolgreich umgesetzt wurde. Die schriftlichen Einladungen an alle über 70jährigen Riedstädterinnen und Riedstadt hatten in den vergangenen Jahren lediglich eine Anmeldequote von nur noch etwa 10 Prozent. Auf das umständliche und teure Anmeldeverfahren will man deshalb auch im nächsten Jahr verzichten.